Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Das erste Blind Date – wie fühlst du dich?

nicegal-_restaurant.jpg

Goldene Regeln beim Blind Date gibt es viele – tu dies, tu jenes nicht, mach auf jeden Fall das, aber hüte dich vor dem … und so weiter. Ich habe einmal anderwärts geschrieben, dass man gut daran tut, keine der Regeln zu befolgen, sondern selbstbewusst und dem Anlass entsprechend gekleidet hinzugehen.

Ich denke, zunächst solltest du einfach das schöne, aber auch erregende Gefühl genießen, dich vorzubereiten – mindestens so viel wie auf einen Konzert- oder Theaterbesuch. Genieß es, dich schön zu machen, dich zu kleiden und dich dabei ein bisschen im Spiegel anzusehen – denke daran – jemand wird dich später sehen – so wie du dich jetzt im Spiegel siehst. Also – gefällt dir, was du siehst?

Fahr rechtzeitig hin – geh lieber noch ein paar Schritte, wenn du zu früh an dem Platz bist, wo du verabredet bist. Nichts ist lästiger als verschwitzt und hektisch im letzten Moment nach dem Partner zu suchen.

Wenn du deine Partner entdeckt hast, sag ihm eine nette Kleinigkeit. Frag ihn etwas Harmloses, zum Beispiel, wie er hierher gekommen ist und ob er den Ort leicht gefunden hat.

Restaurantbesitzer und gute Kellner wissen oft genau, dass ihr ein Blind Date habt – man sieht es euch an. Wenn es so ist, folgt ihrem Vorschlag für den Tisch – es wird fast sicher ein kleiner Tisch etwas abseits sein, an dem ihr euch gegenübersitzt. Es ist erstaunlich, wie oft Berater sagen: „Keine Konfrontationshaltung“ beim Date, aber: Kellner wissen es besser – sie haben schon Duzende von Blind Dates gesehen. Mein Tipp für Frauen – mindestens ein Mal aufstehen und „ihn“ den ganzen Körper in Bewegung zeigen.

Wenn du ein bisschen nervös bist – sag es ruhig. Wenn der Partner im Gespräch „führen“ will, lass ihn führen- es ist einfacher für dich, solange du zu Wort kommst. Erinnerst du dich an dein Ziel? Du möchtest ihn kennenlernen, im wahrsten Sinne dieses Wortes. Also bitte lerne ihn kennen – versuche, sein Leben, wie es jetzt ist, zu verstehen und frag nach, wenn du etwas nicht verstehst.

Jeden Tag machen Tausende von Menschen beim Blind Date einen Fehler: Sie warten auf das Kribbeln im Bauch und glauben, wenn es nicht eintritt, sollten sie dem Partner kein neues Date schenken. Ich denke, wenn du dich wohlgefühlt hast, wenn du seine Anwesenheit genossen hast, wenn du vielleicht fasziniert warst – dann solltest du dich ein zweites Mal verabreden.

Bild © CC 2008 by eyeliam




Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Beziehung & Partnerschaft, Rund um die Liebe
veröffentlicht am: 4. Oktober 2008 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Das Blind Date geht zu Ende – und nun?

Lohnen sich Blind Dates eigentlich?

Online-Dating: Mehr Spaß oder bessere Dates?

Blind Dates – Schüchternheit und Hemmungen – warum denn nicht?

Blind Date: Was sagt man da eigentlich?

Ich liebe ihn wegen – und trotz …

Fünf Themen, die euch beim ersten Date etwas angehen

Wann, bitte, ist es Zeit für Sex?

Das Date: Currywurst oder Dinner bei Kerzenlicht?

Wie aufregend sind eigentlich Blind Dates wirklich?

Sex und Erotik Forum und Chat