Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Hybrid-Dating – Beziehung oder Bett nach dem Date?

In den „guten alten Zeiten“ vor dem Internet traf man Menschen manchmal rein zufällig. Da war einfach Fräulein Müller, und die hätte an diesem Tag auch Löcher in die Luft gucken können oder sich mit ihren Freundinnen zu Kaffee in der Konditorei am Marktplatz treffen. Tat sie aber nicht, sondern sie stolperte geradeswegs in Siebenschöners Buchhandlung, als Herr Mayer dort ein Buch über Impressionisten suchte, wofür sich Fräulein Müller eben auch interessierte. Da sahen sie sich in die Augen und tranken einen Kaffee miteinander und dann noch einen Sekt, und schließlich ging Fräulein Müller zu Herrn Mayer ins Bettchen und beide freuten sich und am nächsten Morgen trennten sie sich wieder und sagten einander vielleicht noch „war schön mit dir heute Nacht“. Oder sie trafen sich viele Male und Herr Mayer machte den lieben Eltern seine Aufwartung und bat um die Hand von Fräulein Müller und sie heirateten.

Ohne Hybrid-Dating wird das Blid Date zum Bewerbungsgespräch

Langer Rede, kurzer Sinn – man wusste nie, was einem so blühte. Inzwischen glauben viele Damen und einzelne Herren, dass ein Date so etwas wie ein Bewerbungsgespräch für eine Beziehung ist und stellen sich hart darauf ein, sich am Ende für den Kandidaten zu entscheiden oder eben nicht. Wenn dann die Frau Müller (das Fräulein gibt es ja nicht mehr) schließlich feststellt, dass sie den Herrn Meyer menschlich schon ein bisschen mag, er aber als Beziehungskandidat versagt, wird sie vielleicht sagen: „Also ich finde sie schon ganz nett, aber für eine Beziehung zwischen uns reicht es nicht“, nimmt ihr Täschchen fest in die Hand und schwirrt ab.

Hybrid Dating – Blind Date mit Missverständnissen?

Inzwischen sehen viele Menschen ihre Blind Dates lockerer, aber eben nicht alle – und daraus entstehen viele Konflikte. Denn wenn jemand „hybrid“ datet, dann sagt sie oder er sich: „Mal sehen, wie sich der Abend entwickelt“ – nun, und dann spürt Frau Müller eben ein leichtes Flimmern im Bauch, dass sie als Schmetterlinge interpretiert, aber natürlich könnte es auch sein, dass Männer einfach Appetit auf Sex machen. Aus ihrer Jugend weiß sie noch, dass man mit Speck Mäuse fängt und dann gibt sie eben einen kleinen Sexvorgeschmack für Herrn Meyer, damit der bei der Stange bleibt. Als er „nicht wieder anruft“ ist sie böse und beginnt, über Männer zu zetern – aber mal ehrlich: Warum sollte er eigentlich wieder anrufen?

Herr Mayer sieht die Sache nämlich völlig anders: Ihm kommt gerade recht, dass Frau Müller schon ein bisschen rauschig ist und denkt sich: „Na, die hat es ja offenbar nötig“, und weil er selbst dem Aussehen von Frau Müller nicht völlig abgeneigt ist, denkt es sich: „Wenn sie auch will, warum denn eigentlich nicht?“ Dass die Falle dabei nicht zugeht, ist ja nun nicht seine Schuld: Hatte er etwa darum gebeten, in die Mausefalle zu gelockt zu werden? Nein, hatte er nicht.

Die Frau Müller wird demnächst einer Journalistin gegenübersitzen und ihr empört berichten, dass die Männer ja sowieso nur Sex wollen Der Herr Meyer hingegen wird sich schon nach drei weiteren Dates nicht mehr an Frau Müller erinnern – ja, warum sollte er auch?

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Beziehung & Partnerschaft, Sex & Partnerschaft
veröffentlicht am: 2. März 2009 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Wollen Männer „immer nur das Eine“, nämlich Sex?

Worauf kommt es beim Dating eigentlich an?

Was ist dir die neue Liebe wert?

Dating für die Eliten – runter vom hohen Ross

Ein Date mit einer bisexuellen Frau? Warum nicht?

Sex and the City – auch in deiner Stadt?

Muttertag – wenn die Liebe Mütter macht

Wenn die Seele im Frühling brennt

Keine Aprilscherze bitte … oder doch?

Jäger und Gejagte – was ist dran am Rollenwechsel?

Sex und Erotik Forum und Chat