Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Passen wir zueinander? Erster Teil

matching1.jpg

Keine Frage dieser Erde bewegt Liebende stärker als diese eine: „Passen wir zueinander?“

Die Frage hat sich früher oft gar nicht gestellt, sie ist also noch ziemlich taufrisch. Verheiratet wurde, wer gerade „fällig“ war, also zum Beispiel die älteste Schwester zuerst, und ausgewählt haben den Kandidaten die Eltern. Was nicht passte, wurde passend gemacht, da war man noch vor hundert Jahren gar nicht zimperlich. Für die Eltern musste vor allem der „Stand“ stimmen –und noch vor 50 Jahren achtete man darauf, dass der Handwerker möglichst die Handwerkertochter nahm, der Beamte die Beamtentochter und der Arbeiter die Arbeitertochter.

Die Liebe spielte natürlich auch vor 50 Jahren schon eine Rolle – sie war verträumt-romantisch, lebte davon, es „einmal viel besser zu machen“ als die Eltern, und wurde aber dennoch meist auf „gleicher Ebene“ gefunden.

Man sieht schon, worin man „passen“ musste – in das gleiche gesellschaftliche Weltbild. Das wandelte sich erst mit dem ungeheuren Aufschwung, den die wirtschaftliche Entwicklung mit sich brachte: Plötzlich kam es nicht mehr auf den überkommenen gesellschaftlichen Stand, sondern auf den Grad der Bildung, Intelligenz und Kompetenz an. Doch ob die Liebe sich auch anpassen konnte? Würde der findige Ingenieur aus Arbeiterkreisen zur Anwaltsgehilfin aus gutem Hause passen? So fragte man sich noch vor 25 Jahren.

Was ist heute? Ganz ehrlich: Wir sind so schlau wie zuvor. Gleiche Herkunft ist immer noch interessant, doch gleiche Zukunftswege werden immer wichtiger. Wenn heute eine junge Frau internationale Projekte betreut, kann sie morgen in Toronto und nächstes Jahr in Bukarest sein. Dann passt sie einfach nicht zum Programmierer, der auf jeden Fall nächste Woche das Spiel vom Freiburger FC im Dietenbachpark-Stadion erleben muss.

Oh, ihr dachtet ich würde von Psychologie, Matching, Persönlichkeitseigenschaften, Parametrisierung Online-Partnervermittler derselben schreiben? Oder über Horoskope, Wahrsagerinnen und Großmütterchens Weisheiten? Ja, das mache ich noch – demnächst hier.

Bild © 2006 by Dustin und Jenae

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Beziehung & Partnerschaft, Rund um die Liebe
veröffentlicht am: 4. März 2010 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Muttertag – wenn die Liebe Mütter macht

Jäger und Gejagte – was ist dran am Rollenwechsel?

Männer bockelhart – Frauen butterweich?

Romantik, Herz, Schmerz und Lüge

Was ist eigentlich romantisch in der Liebe?

Gina-Lisa Lohfink sucht ein Date – oder doch nicht?

Ist es richtig, die tolle Frau zu spielen?

Im Leben geht es um die Liebe

Wann gehe ich eigentlich fremd?

Online-Dating: 150 Euro für nichts?

Sex und Erotik Forum und Chat