Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Was verführt eigentlich Frauen?

Ich hatte mich – ohne es zu wollen – etwas rar gemacht, um für euch Themen zu sammeln. Die “Geheimnisse der Verführung”? Gibt es nicht. aber es gibt ein paar “schmutzige Wahrheiten”, die ich euch ab heute flüstern werde. Alles steht unter dem Motto: “Besser eine lustvolle Illusion als eine miese Realität.”

Mit Marketing-Gesichtspunkten wirst du schlauer als mit allen Tricks, die dir manchmal um die Ohren gehauen werden, wenn es ums Verführen geht. Denn „Frauen“ gibt’s nicht. Zwar gibt es Gruppen, die nahezu gleiche Eigenschaften haben, aber das nützt dir nur selten etwas, denn du spricht keine „Gruppe“ an, sondern die einzelne Frau.

Siehst du, das ist das Problem: Die eine will den Gentleman, die andere den Naturburschen. Und: Manche nimmt sich statt eines „Gentleman von Kopf bis Fuß“ auch einen, der „auf Gentleman macht“. Sie kauft also die Illusion. Auf Gentleman zu machen ist, wie ich meine, etwas einfacher als auf Raubauz zu machen – aber du musst selber wissen, wo du hinpasst.

Für eine Nacht – am besten, wenn beide die Illusion ausspielen

Tatsächlich ist alles, was für „eine Nacht“ geschieht, immer ein bisschen Illusion – und dass wissen Frauen genauso wie Männer. Klar – offiziell leugnen Frauen, dass sie genau wissen, worauf sie sich einlassen – dann wären sie ja „Schlampen“. Sie machen also das, was du auch tust: Sie mimen irgendeine Gestalt, die sie in den Vordergrund schieben. Das kann eine komplett falsche Hülle sein oder auch ein Teil ihrer Persönlichkeit – wie bei dir. Meistens spielt sie – genau wie du – die Rolle nur, solange, bis du den feinen Zwirn angelegt hast und sie in ihrer Unterwäsche daliegt. Dann ist es aus mit dem vorausgegangenen Rollenspiel, und es zählt nur noch, wie der Sex abläuft.

Ob das zynisch ist? Nein, ist es nicht. Wenn „sie“ einen Mann fürs Leben wollte, würde sie sich nicht innerhalb von ein paar Stunden von dir verführen lassen. Und wenn du eine Lebenspartnerin suchen würdest, wäre deine erster Gedanke nicht, wie du sie herumkriegst.

Was verführt also „eigentlich“ Frauen? Das, wonach sie jetzt und hier lechzen. Mal sind es schöne Worte, mal Geborgenheit, mal deine Männlichkeit, mal dein Ansehen, mal dein Aussehen und sicherlich auch mal dein Geld.

Desillusioniert? Warum? Ein Mann, der „Frauen abschleppen“ will, kann nicht erwarten, mit einer weiblichen „Persönlichkeit“ aufzuwachen. Weshalb es übrigens oft besser ist, vor dem Frühstück wieder zu verschwinden, denn leider fallen dann oft alle Masken, und alle Illusionen schwinden.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Flirttipps im Alltag, Psychologie, Rund um die Liebe
veröffentlicht am: 17. November 2014 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Das neue Aufreißbuch: “Der perfekte Online-Verführer”

Frauen paradox: Wer mich will, den sehe ich gar nicht erst an

Wie ich einem Mädchen nicht aus der Hand las

Den Hof machen – der intensive Flirt von damals

Ganz Mann sein und alle Frauen haben können?

Verführungen sind ganz normal

Rotwein ist der Schlüssel zur Verführung …

Passiv Verführen – wie geht das?

Wurdest du mal verführt? Dann schreib uns!

Lust und lustig sein: Ein Tipp für schüchterne Verführer

Sex und Erotik Forum und Chat