Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Wenn Frauen Männer verführen wollen

verfuehrung.jpg

Frauen erwarten im Allgemeinen, dass Männer die Initiative für den Flirt ergreifen, nachdem sie durch die üblichen weiblichen Flirttricks dazu angeregt wurden. Eine Ausnahme besteht allerdings dann, wenn Frauen ihrerseits absolut einen Mann verführen wollen. Tatsache ist: es ist schwer, sich verführen zu lassen, wenn man die Initiative zur Verführung selbst übernehmen muss, denn „verführt werden“ ist nun einmal passiv.

Nun beherrschen allerdings recht viele Frauen das Spiel „ich lasse dir die Illusion, dass du mich verführst, in Wahrheit lenke ich dich aber so, wie es mit gefällt“. Männer sind meistens zu dumm, um die wahre Absicht der Frauen zu bemerken – und warum sollten sie es auch, denn es schadet ihnen ja nicht.

Ganz anders sieht es aus, wenn Frauen wirklich aktiv verführen wollen, wenn also der Mann wenigstens zu Anfang weder auf Flirtsignale reagiert noch sonstige Anstalten macht, die Frau zu beflirten. Dann muss alles auf eine Karte gesetzt werden: von der direkten Ansprache über das Erwecken sinnlicher Gefühle bis hin zum sanften Lenken in Richtung Bett. Mit anderen Worten: Wenn eine Frau verführen will, muss sie, ähnlich wie es Männer auch tun, nach einer Art „innerem Drehbuch“ vorgehen. Der Mann muss glaubhaft erfahren, dass er etwas versäumt, wenn er sich den Verführungskünsten dieser Frau entgegensetzt, und er muss in den Schlafanzug des Vertrauens eingelullt werden, denn die meisten Männer haben gewisse Vorbehalte gegen Frauen, die offensiv verführen – sie vermuten, dass eine verborgene Absicht dahinter steht, und sie fürchten diese.

Allerdings kann diese Situation für den Mann auch sehr erregend sein: Eine Frau, die aktiv verführt, ist immer eine besondere Attraktion für den Mann, der insgeheim bereits oft die Fantasie durchlebt hat, von Frauen verführt und dann nach allen Regeln der Kunst „verwöhnt“ zu werden. Allerdings gilt normalerweise eine einfache Richtlinie: Wer einmal die Initiative aufgenommen hat, muss sie auch behalten, wenn die Liebesnacht gelingen soll. Auch den raffiniertesten Frauen gelingt es kaum, in der Mitte der Verführung zu sagen: „Mach jetzt mit mir, was du willst“ – in diesem Moment hat „er“ nämlich den Willen zum eigenen Handeln längst an den Garderobenhaken gehängt.

Seid ihr der gleichen Meinung?

Foto © 2010 by Alaskan Dude

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Flirttipps im Alltag, Sex & Partnerschaft
veröffentlicht am: 27. Februar 2010 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Wie ich dich anspreche …

Verführung – süße Sünde oder nackte Natur?

Warum auch Frauen flirten lernen sollten

Körpersprache – was ist los mit den Frauen?

Wie bringt man Männer um den Verstand?

Wann gehe ich eigentlich fremd?

Dating: wie Frauen führen und gezielt Sex einsetzen können

Flirttricks – nichts als ein großer Bluff?

Nackt oder frivol bei der Liebe?

Mach ein Date aus deinem Flirt

Sex und Erotik Forum und Chat