Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Der ideale Partner – gibt es ihn?

Je mehr Menschen von etwas reden, umso weniger wird der Wahrheitsgehalt erkennbar. Fakten treten in den Hintergrund und Meinungen dominieren. Das ist so bei der Diskussion über Fußball, Schlager und Fernsehserien – und nach und nach wird es auch so bei den Gesprächen über Online-Dating. Für die einen ist der Online-Dater ein abgemeldeter Sozialkrüppel, für die anderen ein vorausschauender Weltmann – und die Anbieter scheuen sich nicht, das Wort “Traumpartner” für beide zu missbrauchen.

Einer der Hauptirrtümer, über die nahezu jeder Partnersuchende früher oder später einmal stolpert, ist der „Idealpartner“, der auch gerne „Traumpartner“ genannt wird. Gibt es ihn? Natürlich nicht, denn niemand weiß genau, wohin sich die Menschen entwickeln – und wie dies die Beziehung beeinflusst.

Dabei geht es den Partnersuchenden wie auch den Theoretikern wie Sisyphus: Wenn sie das Ziel des idealen Partners haben, rutschen sie immer kurz vorher wieder ab, weil es den idealen Partner nicht gibt. Lieschen Müller will ihren Traummann, und hat sie ihn gefundene, ist er verheiratet. Goldlieschen Müller will ihren Idealmann, und wenn sie hat, driftet der zur vollbusigen Friseurin mit besseren Sexqualitäten ab – möglichst kurz vor der Verlobung. Ähnlich ist es bei den Theoretikern: Forscher Fritze Mustermann behauptet, den Idealpartner mit einer Sicherheit von ungefähr 1 : 300 herauszubekommen, doch dann fährt ihm Forscher Felix Besserwissermann in die Parade und quäkt: „Ich kann diesen Partner aber mit einer Wahrscheinlichkeit von 1: 30000 finden.“ Das ist kein Witz, wie man meinen könnte, sondern es sind die Sandkastenspiele erwachsener Männer.

Auch die Theoretiker scheitern an ihren hohen Erwartungen. Wenn es wirklich einmal ein „90-Prozent-Match“ gibt, und die beiden treffen sich wirklich, dann sagen sie sehr oft: „Ach, so ideal war der für mich gar nicht“. Es lohnt sich also auch für die Betreiber von Datingseiten nicht wirklich, „bessere Matches“ zu suchen, zumal sie dann am Ende kaum noch Menschen vorschlagen könnten, weil ihre Datenbanken dann nicht 100.000 oder 1 Million Mitglieder haben müssten, sondern mindesten die gesamte ungebundene Einwohnerschaft Deutschlands.

Der ideale Partner? Nein, es gibt Ihn nicht. Aber einen Partner, mit dem sie wirklich zufrieden leben können, den gibt es.

Bild © 2011 by liebesverlag.de

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Beziehung & Partnerschaft, Flirttipps online
veröffentlicht am: 2. Februar 2012 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Wirf die Vergangenheit über Bord – sie bringt nichts ein

Hoffen auf die Liebe

Drei Promis, die keine sind, suchen heute Männer

Vom Blödsinn der Anbieter beim Online-Dating

Dating: Weg mit den Träumen – rein in die Welt der Liebe

Ansprüche? Gebt zu, dass ihr Sehnsüchte habt

In der Not isst der Teufel Fliegenersatz – und der Single?

Erwarte nichts – glaube niemandem – probiere alles aus

Was zählt: Schönheit, Sex oder was ganz Anderes?

Beste Beziehung – Online-Dating?

Sex und Erotik Forum und Chat