Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben

Romantik und Online-Dating gehen gut zusammen

Kritiker des Online-Datings haben eine Lieblingsbehauptung: Die ganze Sache zerstöre die Romantik. Das ist zunächst einmal eine Behauptung – doch hat sie auch Grundlagen?

Wenn man wissen will, was „wahr“ ist, muss man sich die traditionelle Welt der Partnersuche ansehen. Das bedeutet: Irgendwo hingehen, wo man ein bisschen wählen kann, aussuchen, begutachten und dann näher kennenlernen. Nach einer Weile weiß man: „War den Versuch wert, aber leider passte es nicht.“ Romantik? Wo war denn bitte die Romantik?

Diejenigen, die es anders erlebt haben wollen, sind entweder Selbst-Betrüger oder Bestandteile jener kleinen Minderheit, die tatsächlich eine romantische Begegnung hatten. In der Regel ist die eine ungewöhnliche Liebe, die man sich in dieser Weise zuvor niemals vorstellen konnte. Gepriesen seien diejenigen, die eine solche Liebe finden und sie über die Jahre retten können.

Sehen wir uns nun die Selbstbetrüger an: jedes Paar, das sich irgendwo (egal, wo und wie) gefunden hat, baut sich nach und nach eine Version auf, die romantischer ist als die Wahrheit. Vor allem wird die Geschichte so ausgeschmückt, dass die Paare selber an die Einmaligkeit dieser Begegnung glauben. In Wahrheit war alles viel trivialer: Man ging ohnehin mittwochs oder samstags an einen Ort, an dem man „jemanden treffen“ konnte, und an irgendeinem Mittwoch oder Samstag hat es dann „gefunkt“. Tausende von Paaren haben dies ähnlich erlebt, und doch glauben die meisten von Ihnen sogar selbst, dies sei eine „romantische Begegnung“ gewesen.

Online ist alles, wie sonst auch – die Partnerwahl mit Versuch und Irrtum ist die Regel bei Dates. Nur jedes fünfte bis achte Blind Date führt dazu, dass die Funken der Liebe blitzen. Wenn dann tatsächlich eine Beziehung daraus entsteht, dann wird genau dieses Date nachträglich romantisiert. „Romantik entsteht im Nachhinein“, ist die einhellige Meinung von Experten, und es scheint, als hätten sie damit recht.

Damit kein falscher Zungenschlag entsteht: Ich gönne jedem Paar diese nachträgliche „Verkitschung“ ihrer Begegnung. Aber es ist absolut hirnrissig, Online-Dating vorzuwerfen, „ohne Romantik“ zu sein oder gar „kapitalistisch“, wie neuerdings gerne behauptet wird. Wo ihr solche Sätze hört, sind Ideologen unterwegs, die euch die Freude am modernen Leben abgraben wollen. Dreht ihnen eine Nase, lacht sie aus und macht euer Ding.

Bild © 2011 by liebesverlag.de (Auch hier täuscht die Romantik: In Wahrheit handelt es sich um eine Doktorpuppe, die dazu dient, Krankheiten an der Puppe statt am Körper zu zeigen).

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Flirttipps im Alltag, Flirttipps online, Rund um die Liebe
veröffentlicht am: 4. Dezember 2012 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Frau: Vergiss Großmutters Romantik

Online Dating: Notlösung für verzweifelte Mittdreißiger?

Der Schlag mit der Romantikkeule

Tötet online Dating die Romantik?

Gute alte Flirtzeit?

Romantik, Herz, Schmerz und Lüge

Was ist eigentlich romantisch in der Liebe?

Wie die Romantik in die Liebe kommt

Vom Blödsinn der Anbieter beim Online-Dating

Tötet Internet Dating die Romantik?

Sex und Erotik Forum und Chat