Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben

Flirten: warum einfach auch gut ist

Alles ist ja so schrecklich kompliziert, und je gebildeter wir sind, umso mehr neigen wir dazu, alles ganz schrecklich wichtig zu nehmen. Ich bin ganz gut als professioneller Problemlöser, und während meiner Ausbildung dazu habe ich diesen denkwürdigen Satz gelernt. „Wenn du meinst, die Lösung gefunden zu haben, frage den Hausmeister, was er davon hält.“

So ist die Sache mit dem Flirten, Daten, verführen und was es sonst noch so an „komplizierten Sachen“ in der Liebe gibt, eigentlich auch. „Eine Frau, ein Mann und die Gelegenheit“ – das reicht für einen Flirt. Du kannst dies gut merken, wenn du einmal irgendwo bist, wo du die einzige Single-Frau bist und nur noch ein Single-Mann da ist. Dann kommt ihr „irgendwie“ zusammen und werdet wahrscheinlich wenigstens ein bisschen aneinander „herumschnüffeln“. Denn auch, wenn die Besserwisser behaupten, dass du bestenfalls zu einem unter 333 Männern passt, kannst du trotzdem mit jedem interessanten Mann flirten. Für Männer gilt das genauso: Je mehr du flirtest, umso mehr Chancen hast du. Die Frauen, mit denen du flirtest, müssen nicht „zu dir passen“. Ich jedenfalls habe persönlich noch keine Frau getroffen, die sagt: „Flirte nicht mit mir, wir passen sowieso nicht zusammen.“

Wenn wir „einfach alles einfach“ angehen, dann müssen wir uns keine Flirtsprüche ausdenken, keinen PUAs lauschen und keine NLP studieren. Wenn SIE einen hübschen, und wirklich ungewöhnlichen Schmuck trägt, dann frage sie, wo es so etwas gibt. Wenn sie ihn dir dann an ihrem Körper zeigt und dich nahe heranlässt, hast du schon gepunktet. Ich selbst bin schon gefragt worden, wo ich meinen Trenchcoat gekauft habe – einen Anlass gibt es immer. Frauen sprechen übrigens auch ab und an Männer an. Sei darauf gefasst.

Viele Männer denken, dass sie beim Flirt in Konkurrenzsituation stecken, und blasen sich deswegen auf die Tauber. Das kann mal mit Angst und mal mit Überheblichkeit einhergehen – aber es ist meist völlig nutzlos. Die Frauen, um die fünf aufgeblasene Kerle herumlungern, kannst du liegen lassen, die kriegst du entweder sowieso oder sowieso nicht. Überlass es dem Zufall. Die meisten Mädchen und Frauen, die umschwirrt werden wie die Honigtöpfe, spielen sowieso nur ihre Spiele mit den Jungs. Klar kannst du mitmischen, wenn du gerne Speile spielst. Aber lohnt es sich? Also: „Keep It Simple“ – und gehe „den einfachen Weg“.

Bild © 2012 by rosinentexte.de

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Flirttipps im Alltag, Flirttraining, Psychologie
veröffentlicht am: 11. Oktober 2012 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Der Flirt im Internet – unendliche Möglichkeiten?

Dating-Methoden und Flirt-Methoden – funktioniert das?

Was hast du zu verlieren?

Flirten und Sex: Keine Sache betrifft nur die Sache …

Frau: Scham und Furcht – der Einen Fluch ist der Anderen Segen

Flirten + System = Vögeln?

Singles flirten bei … Schluss mit dem Schwachsinn!

Flirt: sag ruhig etwas Dummes

Genieße deine Lust und dein Leben – JETZT

Flirten ist eine Gesprächsform – kein Ereignis.

Sex und Erotik Forum und Chat