Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Küsschen, Küsse … und noch mehr Küsse

zungenkuss.jpg

Ich habe für euch einmal die neuesten Kuss-Trends recherchiert, grins. Früher gab es noch richtige Negerküsse – vielleicht erinnert ihr euch noch? Nicht die von „sind die dick, Mann“, sondern von klitzekleinen Kellerkonditoreien, die ihre Negerküsse sozusagen von Hand erschufen. Inzwischen ist der Neger raus aus dem Kussgeschäft, und die schokoummantelten Süßschnabelküsschen heißen deswegen heute „Schokoküsse“.

Ziemlich raus aus dem Geschäft ist auch der Vampirkuss. Während früher noch jedes bessere zarte Mägdelein in den Karpaten das Dachfester offenließ, um wenigstens vom Vampir geküsst zu werden, ist der küssende Unhold heute wie ausgestorben: Ob Knoblauch oder Zeitgeist am Ausstreben des küssenden Grafen beteiligt ist, wissen wir natürlich alle nicht.

Dauerbrenner Zungenkuss – wenn das Blut kocht

Nicht auszurotten ist seit Jahrzehnten der Zungenkuss – das ist die Kusstechnik, die vor allem bei Jugendlichen noch das Blut zum Kochen und die Höschen zum Rutschen bringt.

Denn die Bestie Mann braucht gar keinen Vampirkuss – ihre reicht völlig der Zungenkuss, um den Fieberwahn der Liebe auszulösen – so sah es jedenfalls die Großmama. Inzwischen haben sich die jungen Frauen, wie es scheint, dran gewöhnt und bringen sich gegenseitig in Wallungen.

Der Zungenkuss zwischen Frauen beschäftigt inzwischen jedenfalls die Klatschpresse mehr als die Nase von Paris Hilton. Inzwischen tun sich sogar Abgründe aus der Vergangenheit auf: jugendliche Verführerinnen, die ganze Mädchengenerationen ins Elend der Zungenkusssucht getrieben haben. Wer immer noch nicht weiß, wie es geht, kann inzwischen eine Knutschschule, Pardon Kussschule besuchen.

Wahrheit, Plicht, der Götz und der Kuss

Geküsst wird auch bei „Wahrheit oder Pflicht“ („Truth or Dare“) oder auch “WOP” genannt– und da auf den Mund geküsst zu werden, zwischen Hetero-Paarungen ja kein Wagnis ist, wird immer häufiger verlangt, auch mal die Kehrseite zu küssen, die schon der Ritter Götz seinem allergnädigsten Landsherrn anbot – wenngleich er nicht an Küsse dachte.

Geküsst wird natürlich auch dort, wo der Autors zu einer zurückhaltenden Wortwahl verpflichtet ist, weil es sonst so schamlos klingt. Küsse kann man eben nicht nur von den Lippen saugen, sondern auch vom Rest des Körpers – sozusagen von Kopf bis Fuß. Womit ich hoffe, euch mal auf das Wochenende und viel Freude und Humor eingestimmt zu haben. Genießt die Küsse, egal, wer sie euch gibt – man bekommt nicht jeden Tag welche.

Mehr über Kuss und Küsse

Foto © 2009 by Mauro Puppett Photography



Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Kuss, Küssen, Küsse
veröffentlicht am: 19. September 2009 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Welche Küsse kommen wirklich gut an?

Was ist eigentlich was beim Kuss?

Der Kuss der Schweinegrippenfrau

Küsse und Zungenküsse im Sommerloch

Zungenkuss

Kuss-Umfrage: Was ist ein “richtiger” Kuss?

Ein Zungenkuss beim erste Date?

Ist der Mund nur zum Küssen da?

Der Kuss – wenn die Zunge eindringen darf

Zeit für den ersten Kuss – nur welchen Kuss?

Sex und Erotik Forum und Chat