Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Der erste aktive Sex-Unterricht – von wem?

Vielleicht erscheint dir die Frage dümmlich oder auch schon ein bisschen abwegig: aber eine Menge männlicher Singles und wohl auch einige weibliche sind ausgesprochene „Spätzünder“ geworden – mit 21, 25 oder gar 29 sind sie noch „ungeküsst“, wie man früher scherzhaft sagte.

Das ist nicht witzig – denn diese Frauen und Männer leiden darunter und schämen sich, ihrer Partnerin oder ihrem Partner anzuvertrauen, dass sie „noch Jungfrau“ sind.

Da ergibt sich doch die Frage: Wer sollte diesen Menschen den ersten aktiven Sexunterricht erteilen? Partnerin oder Partner? Weitläufige Verwandte oder Freunde? Fachfrau oder Fachmann?

Zur Erinnerung: Für Jungs waren früher entfernte Cousinen oder Tanten zuständig – ersatzweise „Damen, die zu viele Leute kannten“ – und die Spätzünder wurden noch allemal von Damen jenseits der Dreißig aufgefangen, die etwas Freude daran hatten, männlichen Jungfrauen komplett „aufzubauen“.

Was meint ihr?

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Sex & Partnerschaft
veröffentlicht am: 9. Februar 2008 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Was ist dran am flotten Dreier?

Heikle Liebesdinge – “Paar sucht”

Dating: Sicher sein ist nicht immer sicher sein

Kann eine Frau Sex haben, wann sie will?

Wie ich dich anspreche …

Du willst es doch auch, mein Schatz?

Der jüngere Geliebte – verwerflich und verrucht?

Der Weg zum Mann – wie man sicher (k)einen fängt

Verführen und verführt werden

Geschlechterkampf – das Ende vor dem Anfang

Sex und Erotik Forum und Chat