Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Dates sind keine Einbahnstraßen zur Ehe

Bereits die ödesten Singlebörsen versprechen uns, unseren Traumpartner online zu finden. Bei den Partneragenturen soll dies dann in reale existierende Beziehungen führen, möglichst langfristig, wenn es sein kann, spätere Ehe nicht ausgeschlossen. Geträumt wird ja gerne: Für den einen soll der Prinz kommen, beim anderen reicht schon der Oberarzt, und schließlich ist auch der Handwerksmeister nicht zu verachten. Traumfrauen stammen hingegen meist aus schwülen Träumen. Nach einem gängigen Klischee achten Männer auf die Topografie, also die Erhebungen des weiblichen Körpers, die anderwärts eher „Titten“ heißen. Immerhin wollen einige Studien bewiesen haben, dass wir Männer uns auch für Frauen interessieren, die richtige Berufe und soziale verwertbare Eigenschaften haben.

So, und nun entkleiden wir mal alle Singlebörsen, Partneragenturen und sogar Heiratsinstitute, und was haben wir dann? Richtig: ganz gewöhnliche Dates. Denn wir groß auch die Anstrengung war oder wie hoch die Kosten, spielt am Ende gar keine Rolle: Entweder man sitzt eines Tages zu zweit an einem Tisch und schlürft einen Kaffee oder die ganze Sache wird auf den Müll gekippt.

Alles, aber auch wirklich alles entscheidet sich beim Date. Es mag durchaus sein, dass der vorgeprüfte Herr Studienrat (Geschichte, Deutsch) mit der Betriebswirtin (Bachelor) viele Matchingpunkte hat, doch das Date bliebt ein Date, und was bitte ist nun ein Date?

Ein Date ist eine Möglichkeit, jemanden genauer kennenzulernen. Während des Kennenlernens entdecken beide, was sie vereint, trennt, fasziniert, abstößt und vieles mehr. Im Paralleluniversum „sinnliche Wahrnehmung“ findet der Prozess statt, ob man sich vorstellen könnte, sich auch körperlich zu nähern. Mit viel Glück bringt man beides auf „Nein“ oder auf „Ja“, und dies zu allem Überfluss auch noch auf beiden Seiten. Ob man dann beim ersten, zweiten, dritten oder fünfzehnten weiteren Date miteinander schläft, ist eine Frage der persönlichen Einstellung. Sie geht den Datingexperten gar nichts an.

Da fehlt doch noch etwas? Kluge Beobachtung, liebe Leserinnen und Leser. Da fehlt nämlich noch, dass beide sich allerhöchstens vorstellen könnten, sofort miteinander ein Bett zu teilen und sonst gar nichts. Sauberer Fall, nicht wahr? Leider aber nicht die einzige Möglichkeit. Es könnte natürlich auch sein, dass Frau Betriebswirtin amouröse Gefühle hat, während Herr Studienrat eine Mutter für seien Kinder sucht – oder umgekehrt.

Vermeiden lassen ich Missverständnisse nur dann, wenn klar ist: Ein Date ist ein Date, und sonst gar nichts. Man darf gespannt darauf sein, was daraus wird. Ansonsten sollte man lieber daran denken: Dates sind keine Einbahnstraßen zur Ehe.

Bild © 2012 by rosinentexte.de

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Beziehung & Partnerschaft, Flirttipps im Alltag, Sex & Partnerschaft
veröffentlicht am: 3. April 2012 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Kostenlos oder lieber gleich Online-Partnervermittler?

Was ist dir die neue Liebe wert?

Blind Date: Gefahr in der eigenen Wohnung?

Zicken und Nörgler vergiften Dates

Gespräche: ein bisschen frech ist nicht „zu frech“

Statistisch keine Chancen für Dates?

Ja, und dann will ich auch Mutter werden …

Warum eigentlich Downdating?

Online Dating: Nicht den falschen Propheten auf den Leim gehen!

Schüchternheit als Flirthemmer?

Sex und Erotik Forum und Chat