Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Jahresende – die richtige Zeit für die Partnersuche?

Wenn man die kommerziellen Singlebörsen und Partneragenturen fragt, dann ist jede Zeit die beste Zeit um einen Partner zu suchen: Frühling, Sommer, Herbst und Winter – alles Sprüche, nichts dahinter?

Na, schauen wir mal: Den Frühling sehen wir ja ein: Eine neue Liebe unter blühenden, duftenden Bäumen, das Erwachen der Natur – bei wem werden da die Triebe nicht stärker, auch wenn uns die Wissenschaft neuerdings sagen will, dass die Sache mit den Hormonen gar nicht stimmen kann. Allerdings bin ich da sicher, dass solche Behauptungen kein Pärchen davon abhalten wird, sich ab April in die Liebe zu stürzen und sich nicht im Geringsten fragen, ob die Wissenschaftler das richtig erforscht haben oder nicht.

Der Sommer ist bekanntlich viel zu heiß für die Liebe, aber die leichte Kleidung macht einfach Lust, und die Nächte sind ja auch etwas kühler. Wieder warnen uns die Forscher, dass Sommerlieben meist im Herbst ein schnelles Ende nähmen – und weil die Liebenden im Sommer ja so leichtsinnig seinen – nun mit Kondom wäre das nicht passiert, nicht wahr?

Nun, der Herbst gilt allgemein als die Jahrszeit der Traurigkeit – da wird es Trennungen und Tränen geben – und doch werden sich einige Paare finden, die sich für den Winter einkuscheln wollen. Antizyklisches Verhalten nennt man das – im Herbst sind die Singlebörsen ziemlich überschaubar.

Nun aber kommt der Winter – und ab Januar geht die Partnerrallye los: auf die Plätze fertig … halt! Holt bitte noch mal Luft, Singles. Erst mal solltet ihr einen groben Lebensplan machen, und euch dann gründlich darüber informieren, wer überhaupt das richtige Angebot hat. Das kann man zum Beispiel beim Singlebörsen-Vergleich.

Soll man sich nun sofort ins Gewimmel stürzen? Ich warte, bis Mitte Januar zu warten – dann ist der erste Ansturm der Menschen bereits verraucht, die nur gute Vorsätze hatten, aber nicht die so recht wussten, wie ihre Zukunft einmal aussehen soll. Wer gründlicher nachdenkt und ein bisschen wartet, hat also einen Vorteil. Singlebörsen Anfang Januar sind ein bisschen so wie Einkaufen am letzten Dezembersamstag: Da sieht man die Bäume vor lauter Wald nicht mehr.

Falls ihr vorher schon mal ein bisschen am Flirt naschen wollt: Lasst euch auf irgendeine Silvesterparty einladen – egal, auf welche. Ich sagte es schon öfter, aber ich sage es noch einmal: Die Dame, mit der du um Mitternacht flirtest, könnte die Dame sein, mit der du noch viele schöne Nächte und Tage im neuen Jahr verbringen wirst.

Bild © 2010 by Lambert Pearson.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Beziehung & Partnerschaft, Flirttipps im Alltag, Psychologie
veröffentlicht am: 22. Dezember 2010 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Heuhaufen – der Volksmund tut Unwahrheit kund

Das Single-Angebot ist kleiner, als du denkst

Soll man andere Singles verpetzen?

Zwischen Schnäppchen und Luxusartikel: der Single

Was ist dir die neue Liebe wert?

Singlekompetenz? Nein, danke!

Die Einsamen und die Partnersuchenden

Wo lernen sich Menschen kennen?

GoSporty: Verlieben beim Fallschirmspringen

Ohne Facebook leben – der beste Schutz privater Daten?

Sex und Erotik Forum und Chat