Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Understatement und paradox handeln – besser ankommen.

Außer der Methode, immer schön geradeaus zu sein, immer nur wahre Angaben zu machen und beim Date brav “Pfötchen zu geben” gibt es noch zwei andere Methoden:

1. Die Erste besteht darin, sich aufzublasen wie ein Luftballon, bei allen Fragen zum Lebensstil dick aufzutragen und rotzfrech beim Gespräch zu sein. Kann ich nicht empfehlen, genauso, wie ich nicht Frauen nicht empfehlen kann, den Körper puppenhaft aufzubrezeln.
2. Die Zweite besteht darin, sein Licht unter den Scheffel zu stellen, beim Lebensstil mehr zu sein als zu scheinen, eine höfliche, offene Gesprächshaltung einzunehmen und länger zuzuhören, als selber Sätze von sich zu geben. Das kann ich allen empfehlen, die im Leben etwas darstellen oder über ein besonders hohes Einkommen verfügen.

Kommen wir mal zurück zu den „ganz normalen Dates“: Sie sind dann langweilig, wenn man sie abspult wie auf der Kasperbühne. Wenn die Frau die schöne, zurückhaltende Gretel spielt und der Mann den flotten Kasper, der sie zum Lachen bringt – dann ist das Ergebnis wahrscheinlich ein ONS. Für eine Beziehung müssen sich beide schon etwas mehr an „Persönlichkeitsmerkmalen“ einfallen lassen. Denn der tatsächliche suchende Single will ja nicht wissen, dass der Partner für den heutigen Abend seine Höflichkeitsrolle gelernt hat. Er will wissen, wie er in der nächsten Zeit voraussichtlich im Alltag sein wird.

Trotz alledem – oder vielleicht gar deswegen – benutzen Menschen gerne das „Understatement“ (Methode 2). Sie hat den Vorteil, dass man nach mehreren Dates wächst, weil man beim ersten Date kaum das ganze Pulver verschießen wird.

Besonders Frauen benutzen noch eine andere Methode: die paradoxe Aussage. Von „ich bin doch nicht gut genug für dich“ über „ich glaube nicht, dass du eine Chance bei mir hast“ bis zu „ich würde niemals beim ersten Date mit einem Mann schlafen“ senden sie Botschaften aus, die möglicherweise auf das Gegenteil hinauslaufen. Da hilft für uns Männer nur eines: Etwas zum aufgeworfenen Thema sagen, möglichst etwas Humorvolles. Dann wissen wir zumeist schnell, wohin der Hase hoppelt.

Bild: Der Blaue Knopf sagt die Wahrheit – der rote Knopf lügt unter Verwendung eines Bildes von Brett Jordan.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Flirttipps im Alltag, Psychologie, Rund um die Liebe
veröffentlicht am: 14. September 2012 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Singles: Wie sucht man eigentlich richtig?

Wollen Männer „immer nur das Eine“, nämlich Sex?

Hybrid-Dating – Beziehung oder Bett nach dem Date?

Darf man sich beim Dating „anbieten“?

Die sieben besten Erfolgstipps für Flirt und Dating

Dating: Hannah, du hast es gut

Welche Chancen hast DU beim Online-Dating?

Warum eigentlich Downdating?

Unsinniger Rat zum Dating

Liebe suchen, Sex bekommen?

Sex und Erotik Forum und Chat