Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Wie die Romantik in die Liebe kommt

romantisch.jpg

Man wünscht sich die Romantik – sinnliche Augenaufschläge bei Kerzenschein, leise Musik, die wie durch Watte an die Ohren dringt, zärtliche Berührungen, die nach und nach in Begierde umschlagen – nun, ich will euch ja keinen Porno schreiben, sondern nur mal andeuten, wie sich viele den Beginn der Liebe wünschen: romantisch, wie in Romanen, Schlagern und Liebeschnulzen – und dann und wann auch mal im richtigen Leben.

Die Romantik im „richtigen Leben“ entsteht oft daraus, dass die Liebe zunächst heimlich gelebt werden muss, weil sie den Charakter des Verbotenen hat: Zum Beispiel, weil sie zu früh gelebt wird, zu asymmetrisch ist oder schlicht und einfach, weil man auf Liebesfährten wandelt, die andere als „Seitensprünge“ betrachten.

Aber auch, wer niemals heimlich liebte, wird sich an die Romantik anhand der „kleinen Dinge“ erinnern: Rosen, Düfte, zärtliche Musik, Kerzenschein, bedingungslose Hingabe ohne Rücksicht auf den Morgen.

Wo bleibt aber bleibt die romantische Liebe in der Internet-Zeit?

Lasst mich einen Satz zuvor sagen: Noch nie gab es so viele Möglichkeiten für eine wirklich romantische Liebe wie in der Jetztzeit. Noch vor 100 Jahren hatten die meisten Frauen gar keine Chance, jemals eine Romanze zu erleben, es sei denn, sie gingen sehr große Risiken ein. Doch heute kann jeder seine Romanze haben. Die einzige Voraussetzung ist, nicht nur zu chatten, Emails zu schreiben oder zaghaft zu telefonieren – man muss sich wirklich treffen. Wenn die Chemie stimmt, entsteht der romantische Effekt schon beim ersten Date – vor allem der Altweibersommer, der jetzt beginnt, hat es in sich. Er ist sozusagen der „Frühling der Spätverliebten“ und hat die Tendenz, unsagbar schöne und romantische Nächte hervorzubringen – wenn man sie den wirklich will.

Also: Sorgt für Kerzen, habt immer eine Flasche Champagner im Kühlschrank und ein paar süße Düfte – und natürlich eine CD mit sanfter Musik, dann klappt es zumeist mit der Romantik.

Bild © 2008 by lihn ngan

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Flirttipps im Alltag, Rund um die Liebe
veröffentlicht am: 7. September 2009 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Dating: wie Frauen führen und gezielt Sex einsetzen können

Liebe, Liebe – nichts als Liebe?

Flirten mit Handschellen?

Romantik, Herz, Schmerz und Lüge

Paare suchen – ja, was suchen sie eigentlich?

Liebe, Lust und Laster – was wird eigentlich gesucht?

Heikle Liebesdinge – “Paar sucht”

Lieber „Generation Porno“ als verlogene Sexualität

Jetzt: Frühling äußerlich und innerlich

Kriminaltango und Körperkontakt-Tango

Sex und Erotik Forum und Chat