Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Falsche Emotionen und ein Loch im System: der Bachelor

Die RTL-Sendung „Der Bachelor“ folgt einem üblichen Schema: Das Publikum fiebert mit, als seien die Personen alle mit ehrlichen Befürchtungen und Hoffnungen ausgestattet. Und RTL streut die Informationen über die vorgeblichen Gefühle (inklusive sexueller Eskapaden und gewillkürter Stutenbissigkeit) dann an die Presse aus. Wer erinnert sich eigentlich noch an die ebenfalls schrecklich an den Haaren herbeigezogene “Wahrheit” in “Herzblatt” oder gar bei Tila Tequila?

Das Problem ist nur: Alles, was das Fernsehvolk sieht, ist Showgeschäft und außerdem – Schnee von gestern. Denn selbstverständlich ist die „Staffel“ längst abgedreht, wenn sie ausgestrahlt wird. Um die Sache aber interessanter zu machen, werden eben auch Spekulationen unters Volk gestreut, wer denn wohl „die letzte Rose“ bekommen würde – obwohl es RTL natürlich längst weiß. Diesmal soll – Presseberichten zufolge – besonders transparent geworden sein, wer am Ende „gesiegt“ hat. Ja, du nun? Nun bezichtigt RTL das Promi-Magazin „Intouch“, man sei dort „unfair, unkollegial und ungerecht“ vorgegangen, indem man die Siegerin schon vorher bekannt gegeben hatte. Klar wusste es die Mutter des Bachelors, und sie konnte deswegen auch eine Prognose abgeben. Aber ebenso meldeten sich auch andere: Dating-Experte Eric Hegmann und Psychologin Konstanze Münstermann, beispielsweise. Fragt sich: Auf welche Weise wurden sie informiert? Oder hatten sie wirklich nur den „richtigen Riecher“?

Technisch ist es ja gar nicht so einfach, die Bachelor-Märchen glaubwürdig zu halten: Die Aktionen spielen in der Vergangenheit, das Leben läuft aber in Realzeit ab. Nehmen wir mal an, Fräulein XYZ, die den Dokusoap-Helden anschmachtet, verstaucht sich den großen Zeh während der Dreharbeiten, dann muss es Fotos (oder besser noch Filme) geben, wie sie jetzt in ihrer Wohnung herumhumpelt, obwohl der Zeh inzwischen längst genesen ist. Gar nicht auszudenken, wenn die Favoritin nach den Dreharbeiten einen Unfall erleiden sollte und in ein Krankenhaus muss, die Sendung aber eine unversehrte Kandidatin zeigt.

Die Presse? Sie hat sich längst zum Handlanger der Fernsehsender gemacht und veröffentlicht das, was die Sender gerne hätten. Besonders peinlich für die deutsche Presse waren in den letzten Tagen übrigens Berichte, „Online Dating habe jetzt eine eigene TV-Sendung“ – denn dabei handelt es sich um die gleiche Art von Märchenstunde, nur per Online-Dating.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Kurioses & Fun, Rund um die Liebe
veröffentlicht am: 13. März 2014 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Single-Männer für glamouröse Fernseh-SHOW gesucht

Paris Hilton castet Ihren “neuen besten Freund”

Frisch gefüllte Kondome für die neue Kuppelshow?

Ein Heiratsantrag als Werbespot

Kuppelshow-Promi Désirée Nick würdigt Online-Dating herab

Langweilige Grafen treffen blasse Frauen

Der Kuss Ratgeber – Infos und Tipps zu Kuessen und Kuesse

Giulia in Love – Ich kann nicht mir Dir schlafen…

Schweizer Datingshow: Frischfleisch zum Anfassen

Tila Tequila – kein bisschen bi, aber Starallüren?

Sex und Erotik Forum und Chat