Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Wohin soll ich dich küssen, Gramse?

„Juhu!“ sag ich mal so ganz harmlos, als ich in Lianes Bar komme, „übermorgen ist Weltkusstag!“ Buschbaby hat das natürlich sofort aufgegriffen, und mich gefragt: „Na, JoJo, und wohin willste mich küssen?“ Oh, oh – da bin ich mal wieder ganz rot angelaufen wie ein Schuljunge, denn Buschbaby weiß natürlich ganz genau, wohin ich am liebten küsse (also das unterliegt der Zensur, verstanden?). Aber so viel sag ich doch: der Mund isses nicht.

Neuerdings lassen sich die Frauen in Lianes Bar ja auf den Mund küssen. So was gab’s früher nicht, erzählt Liane, aber heute ist das anders. Heißt übrigens GFE, und kostet etwas mehr, weil sich die Damen dabei ekliger fühlen als beim „Üblichen“.

Also – früher mal, da sollen die Menschen sich ja „trocken“ geküsst haben, so nur auf die Lippen und so. Doch dann muss irgendeine Vorfahrin mal entdeckt haben, dass die Kerle besonders zeugungswillig werden, wenn man vorher die Zungen aneinander reibt. Das hat natürlich der Evolution genützt, und seitdem saugen und lutschen wir an Zungen. Dabei werden auch Körperflüssigkeiten ausgetauscht, und das soll ja gut für das Immunsystem sein.

Also, dazu muss ich noch was erzählen. Damals auf der Intelligenzschule, da fanden die Mädchen das ja am Anfang alle eklig, so mit den Zungen rumzumachen: Pfui Teufel – die Spucke eines anderen im Mund, haben sie gesagt. Aber dann sind sie doch zur Freya gegangen und haben sich mal einweisen lassen in so was. Ich war damals mit der Renate zusammen, und die sagte, sie hätte „ganz schön was gefühlt“, als die Freya sie da abgeknutscht hat.

Na ja, Buschbaby hatte ein Einsehen: „Kriegst nen Freikuss übermorgen“, hat sie gesagt,“ kannst dir aussuchen, wohin.“ Da hab ich einen Moment gestutzt und gefragt: „Aktiv oder passiv?“ Na, da hat Buschbaby gewiehert wie ein Pferd und noch was dazu gesagt: „Wenn du willst, beides, wenn du dich traust. Muss aber alles öffentlich sein.“ Seht ihr, so kann es gehen: Nun muss ich mir nur noch überlegen, wohin ich Buschbaby küsse, weil ich mich doch nicht öffentlich entblöße – so wahr ich Gramse heiße.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Johann Fürchtegott Gramse (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Erotik, Kurioses & Fun
veröffentlicht am: 5. Juli 2012 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Küssen vom Scheitel bis zur Sohle?

Ein Kuss ist nicht bloß ein Kuss

Kussratgeber und Kusslehrerin: Fehlanzeige

Küssen – nicht nur auf den Mund

Ist der Mund nur zum Küssen da?

Der Kuss – wenn die Zunge eindringen darf

Hingebungsvoll küssen – und nicht denken

Wie geht eigentlich „Königliche Erotik“?

Zeit für den ersten Kuss – nur welchen Kuss?

Woher kommt eigentlich das Küssen?

Sex und Erotik Forum und Chat