Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Kann man Männer „garantiert“ einwicklen?

Ich lese ja immer wieder Blogs und bin dabei auch auf einen Beitrag gestoßen, indem sich eine Dame darüber erregt, dass Frauen in die Ecke von sinnlichen, allzeit bereiten Sexobjekten gestellt werden. So soll eine Frauenzeitschrift angeblich dazu geraten haben, ihn mit Seide auf nackter Haut zu betören, die Schamhaare lustvoll zu frisieren, ihm stets schönen Oralverkehr anzubieten, sich die Lust aufeinander mit Erotikfilmen anzuheizen und ihm ganz viele frivole Dinge ins Öhrchen zu flüstern.

Ja, und nun frage ich mal: Nützt es was? Für den ersten Anhieb sicherlich: Besonders die Gentlemen wissen Seide auf nackter Haut zu schätzen – und auch sonst sind die Vorschläge ja nicht ganz von der Hand zu weisen – nur bringen sie eines nicht: einen Mann, der gleichzeitig für den wilden Hengst und für den braven Ackergaul taugt – also etwas, das Frauen im Allgemeinen als „potenziellen Ehemann“ bezeichnen.

Doch bevor es überhaupt so weit kommt, sollten eigentlich ein paar Knoten geknüpft werden, die den Mann wirklich „garantiert“ bei der Stange halten:

1. Zeige ihm, dass er mit dir ein erfüllteres, erfolgreicheres und sinnlicheres Leben hat als mit irgendeiner anderen Frau. Ob im Bett, am Herd oder am Wohnzimmertisch: Er soll das Gefühl bekommen, dass er allein durch deine Anwesenheit profitiert.
2. Knacke irgendeines seiner erotischen Geheimnisse und erfülle ihm erotische Wünsche, die er nicht einmal auszusprechen wagt. Dann hast du ihn in der Hand. Wenn du es gar nicht kannst, lass es lieber und versuche, ihm etwas anders zu geben, was ihm niemand außer dir schenken kann. Ein Tipp: Sei schamlos im Bett und schamvoll in der Öffentlichkeit.
3. Binde ihn in dein Leben ein – versuche, ihn in deinen Freundeskreis zu integrieren und stelle ihn auch den Verwandten vor. Sorge dafür, dass er auch durch deine Freude und Verwandte Vorteile genießt.
4. Sorge dafür, dass ihr Freunde anderer Paare werdet. Unternehmt etwas mit diesen Paaren und teilt mit ihnen nein paar „Geheimnisse“ – auch seine.
5. Verwickle ihn in deine Zukunftspläne – aber vorsichtig. Rede nicht von Ehe oder Familie, sondern von den nächsten sechs Monaten – wo werdet ihr dann sein?

Vielleicht schaffst du es, ihn auf diese Weise so einzuwickeln, dass er dich heiratet. Ich wünsche es dir.

Bild “eingefangen” © 2010 by Casy West
Inspiration durch: Cassy.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Erotik, Sex & Partnerschaft
veröffentlicht am: 7. Juli 2011 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Polyamorie – die neue Masche

Wer führt eigentlich in der Beziehung?

Beim ersten Mal, da tut’s noch weh …

Nackt oder frivol bei der Liebe?

Patchwork bekommt vielleicht einen Präsidenten

Du bist nicht mein Typ! Wirklich?

Schickes Männer-Shopping für Frauen

Mach ein Date aus deinem Flirt

Nachtgedanken zur Frauenliebe

Partnerschaft: Wer führt wen?

Sex und Erotik Forum und Chat