Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Vorsicht vor Urlaubsflirts!

Hamburg, 25. Juli 2007 – Sonne auf der Haut und entspanntes Geplauder – solch locker-romantische Urlaubsatmosphäre bringt unsere Hormone in Schwung. Wir sind weniger kritisch, flirten offensiver, verlieben uns schneller. Enttäuschungen und Verletzungen sind dabei fast vorprogrammiert. ElitePartner.de gibt Tipps, wie Sie mit dem Urlaubsflirt umgehen.

7 Dinge, die Sie über Urlaubsflirts wissen sollten

  • Reduzieren Sie Ihre Erwartungen! „Denken Sie beim harmlosen Flirt nicht gleich an die große Liebe“, rät Diplom-Psychologin Lisa Fischbach von ElitePartner.de. „So schützen Sie sich vor Enttäuschungen.“ Freuen Sie sich über die Aufmerksamkeit, aber behalten Sie im Hinterkopf, dass man im Urlaub selten die Liebe des Lebens trifft.
  • Vorsicht vor der Romantikfalle: Liebesschwüre vor einer romantischen Kulisse sind weniger zuverlässig als vor der heimischen Tapete. Wie tief das Interesse wirklich ist – beim Gegenüber und bei Ihnen – lässt sich im Urlaub schwer erkennen. Reflektieren Sie, ob Ihre Gefühle echt sind oder nur beflügelt durch das romantische Umfeld.
  • Einen zweiten Blick riskieren: Ist mein Gegenüber wirklich so, wie er sich gibt? Im Urlaub zeigt man sich meist von der Schokoladenseite, es gibt keinen Anlass, Schwächen und Sorgen zu zeigen. Ohne Alltags- und Arbeitsstress ist man entspannt und gutgelaunt. So kann der Kommunikationsmuffel schon mal zum guten Zuhörer werden.
  • Es ist schwierig, den Ferienflirt auf Alltagstauglichkeit zu prüfen. Anders als im normalen Leben hat man keine Möglichkeit, das persönliche Umfeld des Gegenübers als Hilfe zu nehmen. Wer sich im Urlaub locker in Shorts und Turnschuhen präsentiert, ist zuhause vielleicht ein ernster Workaholic, der auch am Wochenende Anzug trägt. Denken Sie daran, Rückschlüsse auf das sonstige Lebensumfeld können realitätsfern sein.
  • Sie haben jemanden kennen gelernt, der Langzeitpotenzial hätte? Dann überstürzen Sie nichts – lassen Sie sich Zeit. „Die romantischen Rahmenbedingungen können dazu verleiten, Dinge zu tun, die für Sie sonst erst nach dem dritten Date in Frage kämen“, sagt Lisa Fischbach von ElitePartner.de. Aber bedenken Sie: „Frühzeitige körperliche Intimität gibt ein deutliches Statement zur Qualität des Miteinanders.“ Wer Ernstes im Sinn hat, sollte darauf vorerst verzichten.
  • Sprung in den Alltag: In der Sommerbrise am Arno verliebt es sich leichter als im Regen an der Weser. Ihre Urlaubsliebe übersteht den „Klimawandel“ nur, wenn Sie bereit sind, zu Hause eventuell einen ganz anderen Menschen “neu” kennen zu lernen. „Gönnen Sie sich diesen zweiten Start und halten Sie nicht an den Urlaubserlebnissen fest“, rät Lisa Fischbach.
  • Bei einer Urlaubsbegegnung stehen die Chancen hoch, dass Ihr Gegenüber aus einer anderen Stadt oder Region kommt. Also: Fragen Sie sich noch im Urlaub, ob eine Fernbeziehung für Sie in Frage kommt. Und geben Sie sich darauf eine ehrliche Antwort.
Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von dbddhkp27 (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Flirttipps im Alltag, Singlereisen / Singleevents
veröffentlicht am: 25. Juli 2007 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Die erste Liebe – nur in der Erinnerung schön?

Karneval – Lieben in der Verkleidung

Hauptgrund für erfolglose Partnersuche aufgedeckt

Wie lange auf den Anruf warten?

Darf ich dir vorstellen – vielleicht deine neue Liebe!

Akademiker – der erste Kuss – das erste Mal

Küsse und Zungenküsse im Sommerloch

Online-Dating – die erfolgreichste Partnersuche, die es je gab

Jungfrau bis zum Abitur und darüber hinaus?

Der letzte der tollen Tage: Seitensprung und Dominanz

Sex und Erotik Forum und Chat