Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Was zählt, wer zählt bei Frauen?

Im Grunde ist eines bei Frauen und Männern gleich: Sie wollen Zukunft kaufen. Und eines steht – auch bei beiden Geschlechtern – dagegen: Sie träumen eben auch von wilden, sinnlichen Abenteuern.

Nun kommt der Haken: Wer versucht, beides zugleich zu haben, stößt unversehens auf Schwierigkeiten. Es gibt eben wenige potenziell treue, Erfolg versprechende, reife und schöne Menschen mit Alabasterkörpern und ausgeprägten erotischen Fähigkeiten.

Wer zählt nun bei Frauen? Wenn Frauen unsicher sind, zählt in jedem Fall der verführerische, für Beziehungen unbrauchbare Filou, der zupackende Macho, der zupackende Verführer. Er kann Geld und Macht haben oder von Hartz VI leben und kiffen. Er kann ein Scheißkerl sein oder ein Genießer – ganz egal. Hauptsache ist: Er will sie.

Meistens will sie zwar auch, was er will – aber sie träumt eben davon, mehr zu bekommen. Mehr, als sie erwarten kann und mehr, als die Situation hergibt. Wenn die Luftblase platzt, geht das Heulen und Zähneklappern los, der Hass bricht sich Bahn und noch mehr … dann ist der Mann, der zuvor noch ein Halbgott war, nun die elendigliche Drecksau.

Männer versuchen gelegentlich, Frauen unsicher zu machen, einzulullen oder auszutricksen. Wenn Alkohol, Psychotricks und Geilheit zusammenkommen, mag auch manche Frau diesen Männern verfallen – das mag „ganz mies“ sein, kann aber verhindert werden. Frauen, die wenig Alkohol trinken, ihre Geilheit unter Kontrolle haben und ein Spiel rechtzeitig beenden, sind selten betroffen.

Und abseits der Zufallslust? Frauen kaufen Zukunft. Bildung ist gut, beruflicher Erfolg ist besser. Wer beides nicht hat, fällt als Ehemann aus. Stimmt die Kohle, dann wird nach anderen Eigenschaften geschaut, die auf eine positive Zukunftsplanung hindeuten: Persönlichkeitseigenschaften wie Treue und Zuverlässigkeit und nicht zu vergessen – Familiensinn.
Wenn dies immer klar wäre, wäre alles in Ordnung. Doch es ist eben nicht klar. Manche Frauen wollen beides – und der Typ Mann, der die Welt mit einem Lächeln erobert und die Taschen voller Geld hat – den hat sich längst die schlaue Konkurrenz gekrallt.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Beziehung & Partnerschaft, Rund um die Liebe
veröffentlicht am: 24. März 2015 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Flirten ist wundervoll – Anmache ist Mist

Wie ich dich anspreche …

Das letzte Tabu: sanfte und sinnliche Männer

Der Mann in der Unterschicht hat verschissen

Frauen: Was darf man eigentlich noch zu euch sagen?

Partnerschaft: Wer führt wen?

Lob der kleinen Brüste

Bist du ganz Frau, ganz Mann?

Wenn Frauen Männer verführen wollen

Wie steige ich in die Welt der Reichen auf?

Sex und Erotik Forum und Chat