Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Die stolze ganze Person und die dringlich zu fütternde Muschi

Wer einmal ein lustbedürftiger Jüngling war (und wer von euch war das eigentlich nicht?), der weiß, dass die Damen extrem viel Wert darauf legten, dass wir sie als „ganze Personen“ behandelten und in all ihren Äußerungen respektieren. Hatten sie nach einiger Zeit das Gefühl, als Person anerkannt und in einem sozialen Kontext gesehen zu werden, dann gewähren sie nach und nach gewisse Berührungen, die schließlich in das übergingen, was wir eigentlich wollten: In den Genuss ihrer Muschi zu kommen. Das ging ein paar Mal gut, doch dann wendete sich das Blatt: Das Ziel war ja nicht, ständig begeistert Sperma in sich aufzunehmen, sondern eine dauerhafte soziale Beziehung aufzubauen. Was für eine Beziehung, bitte? Da grauste es den Jüngling, der sich plötzlich von sozialem Wohnungsbau, Schwiegermutterstress, Geldnot und Babygeschrei verfolgt sah. Und dann überlegte er „nö, Süße, so haben wir nicht gewettet“ und suchte sich eine andere, die mit gespielter Begeisterung sein Sperma aufnahm und es ihm so lange schön machte, bevor er ganz freiwillig in die Honigfalle der Ehe ging.

Wer heute ein Blind Date eingeht, wird sich umstellen müssen. In den modernen Männerhosen ist wieder viel Platz, und deren verdächtige Inhalte reagieren nicht mehr auf jeden beliebigen Reiz, der von den Spitzen einer Frauenbrust oder den lustvollen Bewegungen eines weiblichen Beckens ausgeht. Tatsächlich wünschen sich viele Männer inzwischen eine Beziehung. Und zwar eine, in der man sich nicht nur sexuell verausgaben kann, sondern in der man auch (oder eher) eine heimelige Stätte gemeinsamer Ruhe vom Alltag findet.

Doch wie es scheint, sind es nun die Damen, die recht unruhig auf ihren Caféhausstühlen sitzen. Das leichte Ziehen im Unterbauch, gerne als das Schlagen von Schmetterlingsflügeln verniedlicht, deutet meist eher auf ein hungriges Kätzchen hin, das vorwitzig sein rosa Mäulchen öffnet. Vereinfacht gesagt: Die letzten sechs Monate waren zu stressig, um sich pfleglich um das Kätzchen zu kümmern, und jetzt hat es einfach Hunger. Na, und wenn man schon mal mit einem netten Mann ein Blind Date hat, dann ist der gerade gut genug, dieses Bedürfnis zu erfüllen, oder etwa nicht?

Seht ihr, das ist der Grund dafür, warum immer mehr Männer aus dem Stauen gar nicht mehr herauskommen, wie schnell das Lotterbett gerichtet ist. Wenn „man“ dann nachfragt – ja, dann wurden die Kinder extra zur Oma gebracht, Champagner und Kaviar eingekauft und drauf gehofft, dass man nicht Frankensteins Monster datet.

Puff – das war es. Wiederholungen sind manchmal möglich, aber eine Beziehung? Um Himmels willen, auch noch eine Beziehung? Dafür hat frau nun wirklich keine Zeit mehr.

Bild © 2012 by Quinn Dombrowski

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Erotik, Flirttipps im Alltag, Sex & Partnerschaft
veröffentlicht am: 28. November 2012 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Keine Chance, wenn du deine Muschi liebst?

Gramse und die deutsche Rechtschreibung

Auf ewig Single?

Was Frauen wirklich wollen …

Frauen lassen die Jalousien herunter – und spielen dann „Frau“

Osterzeit – rede mit Frauen über den Frühling

Heute kein Aprilscherz

Was zählt, wer zählt bei Frauen?

Der Mann in der Unterschicht hat verschissen

Belügen Männer die Frauen über ihre Absichten?

Sex und Erotik Forum und Chat