Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Sex beim ersten Treffen – oder wann?

Ist Sex nach dem ersten Treffen gut für dich oder nicht? Und wenn nicht beim ersten Treffen, wann dann? Merkwürdige Frage? Sie wird leider nur allzu oft gestellt …

Eine der Fragen, mit denn Dating-Experten immer wieder konfrontiert werden, ist diese:

„Ab wann sollte man Sex haben?“

Gute Frage? Eigentlich nicht, denn Menschen sind nun einmal Wesen, die allzeit über ihre Sexualität verfügen, und nichts ist natürlicher, als diese Sexualität mit einem Partner des anderen Geschlechts spontan auszuleben, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Und ein sogenanntes „Date“ ist eine mögliche Gelegenheit. Also müsste ich die Frage eigentlich zurückdelegieren: „Ja, wann möchtest du denn Sex mit jemandem haben?

Ich glaube, die meisten Frauen, die danach fragen, wann sie Sex schenken dürfen, sind auf ihre Art Schelminnen. Sie wissen, dass es Männer gibt, die sie mit Sex ködern können, und dann wird dem männlichen Esel die Möhre zwar immer vor die Nase gehalten, aber nicht so, dass er sie sich etwa schnappen könnte. Sie haben aber auch schon erfahren, dass manche Männer sich nicht drauf einlassen und dort naschen, wo die Möhren nicht ständig weggezogen erden, wenn man danach schnappt. Schließlich gibt es eine dritte Seite dieses Dreiecks, die auch schon viele Frauen erfahren haben: Schenkt sie zu schnell Sex, honorieren die Männer dies oft ganz und gar nicht – und sind hinterher über alle Berge.

Reden wir Tacheles? Sex muss immer in das „Gesamtpaket“ eingebunden sein, wenn du eine Beziehung willst. Es kommt also nicht drauf an, wann, wie und wo du ihm (und dir selbst) lustvolle Erlebnisse schenkst, sondern wie du sie in das Paket einbindest, das er „kaufen soll“. Wenn er bei dir bleiben soll, will er von dir Lust, Nähe, möglichst klare Emotionen, sinnreiche Eigenschaften, soziale und praktische Fähigkeiten und ein paar andere Dinge, die nicht so wichtig sind. So, und davon schnürst du Pakete, in denen jedes Mal etwas mehr von dem drin ist, was er sich vorstellt.

Ein paar Kochkünste, ein bisschen soziale Kompetenz, ziemlich viel erotische Ausstrahlung – dazu eine Persönlichkeit, die ihn fasziniert – das alles gilt es „rüberzubringen“. Nur mit Sex schaffst du das nicht –aber ohne Sex eben auch nicht, denn Sex ist das Backpulver im Beziehungskuchen – aber eben nicht der Hauptbestandteil der Liebe.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Erotik, Flirttipps im Alltag, Sex & Partnerschaft
veröffentlicht am: 29. Januar 2014 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Sechs Regeln beim Verabreden zu schnellem Sex

Sex im Abo?

Sex-Dating und Co. – Honigtöpfchen für tumbe Bären

Nur ein klein wenig Prostitution …

Frauen: Machen sie den Liebesmarkt zum Bordell?

Sex und Dates – ja, nein oder vielleicht?

Sex beim ersten Date – schlecht für die Ehe?

Das Date: Soll ich Sex haben oder nicht?

Die Herren haben genug gelitten (im Namen der Liebe)

Singlestudie: Don’t Talk About Sex, Baby

Sex und Erotik Forum und Chat