Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Online-Dating: Ein Frauengeheimnis gelüftet

verlierer.jpg

Neulich hatte ich Kontakt zu einem dieser Pechvögel, die beim Online-Dating nie zum Zuge kommen. Dabei ist die Sache bei ihm ganz klar: Er beißt sich an einer Frau fest, stellt sich glänzend in seinen E-Mail-Kontakten dar, und sitzt jeden Tag sehnsüchtig vor dem Computer, um eine neue E-Mail seiner Wunschgeliebten zu bekommen

.

So geht es sehr vielen Männern: Sie haben Lust auf Kontakte, und tatsächlich bieten ihnen zahlreiche Frauen auch Kontakte an: Ein paar durchaus liebevolle Zeilen, die auch auf ein gewisses Interesse hindeuten – und daraus entwickelt sich dann ein „reger, recht interessanter E-Mail-Verkehr“. Dann, eines Tages, die Enttäuschung: Entweder die Frau schreibt einfach nicht mehr oder aber sie schreibt nun kurz und knapp: „Du tut mir leid, aber ich habe da einen anderen Mann kennengelernt – ich wünsche dir viel Glück bei deiner Suche“. Meist sind solche Absagen wie ein Schlag in die Magengrube. Konnte der Mann nicht hoffen, diese Frau zu treffen, nachdem er sich solche Mühe beim Anschreiben gegeben hatte?

Nein, genau das konnte er nicht. Er ist auf eine der Frauen hereingefallen, die ihre Kontakte sofort nach „erste Wahl – zweite Wahl“ trennen. Die „zweite Wahl“, zu der unser Pechvogel gehörte, wird von dieser Art Frauen besonders liebevoll behandelt – es könnte ja sein, dass die erste Wahl wegbröckelt, und dann hätte man noch Reserve. Die „erste Wahl“ hingegen wird schnell angegangen: Zwei E-Mail hin und her, dann raus mit der Telefonnummer und schnell ein reales Treffen vereinbaren.

Was man draus lernen kann? Nun, vor allem dies: Eine Frau, die wirklich Interesse hat, stellt entweder konkrete Fragen oder verabredet sich kurzfristig, zumeist nach einem Telefonat. Wenn sie hingegen E-Mail-Schmusereien betreibt, die hin und her gehen, dann kann der Mann damit rechnen, als Reserve angesehen zu werden. Nach meinen Erfahrungen wird dieser „Notvorrat“ aber sehr selten angebrochen, sodass es für Männer eigentlich nur eine Möglichkeit gibt: Allzu lange E-Mail-Kontakte höflich abzubrechen.

Bild © 2007 by steve weaver

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Flirttipps online
veröffentlicht am: 26. Mai 2010 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Liebe – schenken, borgen, kaufen

Sind Männer Liebes-Dilettanten?

Wie sagt man es eigentlich dem Mann?

Mann, bei wem hast du die Liebe gelernt?

Traumfrau verpiss dich – keiner vermisst dich

Geheimnisse: Gelassenheit und Aktivität schaffen Gelegenheit

Nackt oder frivol bei der Liebe?

Wie bringt man Männer um den Verstand?

Liebe, Liebe – nichts als Liebe?

Nachtgedanken zur Frauenliebe

Sex und Erotik Forum und Chat