Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

G-Punkt: Das Lustknöpfchen wird abgeschaltet

lustpfirsich.jpg

Nicht nur, dass uns die EU die süßen mattierten Glühbirnen entzieht, nun haben noch irgendwelche Wissenschafter-Fuzzis festgestellt, dass den Frauen ab sofort auch der G-Punkt entzogen wird.

Jawoll – weg mit diesem fiesen Eumel, der Frauen ganz krank gemacht hat, weil sie ihn erst mal suchen mussten. Das mit dem „Krankmachen“ stammt auch von diesen forschen Forschern, denn die machen sich Sorgen um euch: Es wäre „fast schon unverantwortlich“ so etwas Blödes zu behaupten, dass Frauen so was wie G-Punkte hätten, hat sie der Presse erzählt, denn damit hätte man ja die Frauen nix „als unter Druck gesetzt“ – und die Männer auch. Na, uns da guckt doch mal, was das für Arbeit kostet, wenn man immer nach was sucht, was es gar nicht gibt, nicht? Da muss man doch richtig Angst um die armen Frauen haben – die haben doch sowieso keine Ahnung, wie sie selber ticken – dazu gibt es ja die Wissenschaft.

Ach so, wo kommen denn nun die ganzen dämlichen Tussen her, die behaupten, sie hätten trotzdem so einen komischen Lustpunkt zum Abheben? Mönsch, sagen da die Wissenschaftler, das ist doch klar: die bilden sich nur einen, einen zu haben, denn so was basiert doch bloß auf blödsinnige Gefühle von Weibern – und so was soll man erst nehmen? Bei den Kameradinnen von der Forschungsfraktion klingt das dann so:

„Der Mythos G-Punkt ist nur ein Produkt der Medien und Sexual-Therapeuten. Wenn, dann existiert er nur im Kopf, abhängig vom Charakter der Frau“

Nun wissen wir es also: alles nur Einbildung. Ich sag euch mal, wie ihr vielleicht auch zu der Einbildung kommen könnt: Einen braven Helfer oder eine schnuckelige Helferin suchen, der/die den Zeigefinger krumm macht (in Richtung Bauch), und dann mal aufs Pünktchen drücken – wenn es damit klappt, dann klappt’s – und wenn’s damit nicht geht, gibt es ein paar Hundert Modelle von G-Punkt-Vibros. Die sind nämlich dafür gebaut, den Punkt zu reizen, den es gar nicht gibt. Wenn’s klappt und du Freude dran hast, willst du es immer wieder. Übrigens war ich extra in Lianes Bar und hab noch mal nachgefragt, bevor ich das hier geschrieben habe. Busch Baby wusste natürlich gleich, worum es ging und wollte mir gleich mal eine Demo mit dem Zeigefinger gönnen – aber irgendwie hab ich ihr das auch ohne Demo geglaubt – so wahr ich Gramse heiße.

Gefunden habe ich die tolle Seite mit dem G-Punkt und dem Fingerchen übrigens über dieses Lexikon.

Bild © 2007 nickyfern

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Johann Fürchtegott Gramse (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Erotik, Kurioses & Fun
veröffentlicht am: 6. Januar 2010 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Frühlingsgefühle auch ohne Wissenschaft

Hey Mann, Traumfrau gesucht?

Paare suchen – ja, was suchen sie eigentlich?

Frauen über 40 entfalten die volle Lust

Heikle Liebesdinge – “Paar sucht”

Liebe, Liebe – nichts als Liebe?

Warten auf den Frühling

Männer bockelhart – Frauen butterweich?

ONS schaden der seelischen Gesundheit nicht

Was interessiert uns so an der Liebe?

Sex und Erotik Forum und Chat