Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Letzter Einstieg für eine nicht ganz so stille Nacht

Während die Familien in Bescherung machen, sind Singles kaum besser dran als Seeleute. Doch während dem Seemann Kuttel Daddeldu immerhin in der „Stillen Heiligen Nacht“ noch die Seemannskneipe „König von Schweden“ blieb, guckt der Single in die Röhre. So gegen zwölf Uhr mittags erstirbt die Stadt nach und nach, sogar in den Bordellen werden Kunden knapp, und in der Kirche singen sie doch nur Weihnachtslieder – mal schön, mal laut, mal falsch und mal alles zusammen.

Deshalb mal der Vorschlag von hier: Es gibt ein Leben vor Weihnachten, und es gibt eines danach. Der letzte Einstieg in eine aufregende, unheilige Nacht muss jetzt geplant werden. Wer nicht auf die letzten Aufrufe örtlicher Rundfunksender zu Frustpartys warten will, sollte sich jetzt an die Frauen und Männer heranmachen, die auffällig lange einsam am Glühweinstand stehen, sich unsicher umblicken und (zumeist) nicht wirklich frohe Gesichter haben. Ich sag’s mal so: Versucht, Frauen anzumachen, indem ihr sie fragt, wie sie eigentlich Weihnachten feiern werden. „Ich bin noch nicht sicher“, ist die Antwort, die dich aufhorchen lassen wollte. Denn Ehefrauen, Verlobte und Konkubinen haben darauf klare und eindeutige Antworten, etwas „Das geht dich gar nichts an, was willst du überhaupt von mir?“

Die trickreiche Art, mit den „etwas unsicheren“ Singlefrauen umzugehen, ist dann, sich am Heiligen Abend am Nachmittag zum Spaziergang zu verabreden. Und weil hernach sowieso keine Kneipe offen hat, empfiehlt sich, schnell deine Wohnung als Ort zum Feiern vorzuschlagen – in der Weihnachtsnacht ist der Mensch nicht gerne alleine. Wenn sie dann sagt: „Ach, gehen wir lieber zu mir“, ist ja auch nichts verloren. Übrigens empfiehlt sich, in der Weihnachtsnacht ein bisschen romantisch und sentimental zu bleiben – die „Heilige Nacht“ und Sex passen für viele Frauen nicht zusammen. Vielleicht, weil’s früher am Heiligabend auch nur eine einfache Suppe gab und die Gans mit Rheinwein erst am ersten Feiertag. Womit auch klar sein dürfte: Wenn sie bis zum ersten Weihnachtstag bleibt, ist besteht die Chance, dass die nächsten Nächte ein bisschen aufregender verlaufen.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Beziehung & Partnerschaft, Flirttipps im Alltag, Kurioses & Fun
veröffentlicht am: 17. Dezember 2013 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Advent, Advent, keine Liebe brennt

Feiertage nahen – jeden Tag ein Fensterchen gegen den Frust?

Keine neuen Ideen für Flirts, Dating und mehr?

Warum bist du eigentlich noch Single?

Advent – macht das Beste draus

Wie man sich in der Adventszeit Dates sichert

Dating-Herbst: Besser jetzt als Weihnachten

Singles und ihre Valentinstag-Probleme

Weihnachten und die sexlosen alten Zeiten

Auf ewig Single?

Sex und Erotik Forum und Chat