Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Prognose: Der Männerverbrauch der Frauen wird steigen

Einst sagten die Spaßvögel unter den Männern: „Nach dem Essen sollst du rauchen oder eine Frau gebrauchen“ – aber seither haben sich zwei Dinge verändert. Erstens sollte man tunlichst sorgfältiger mit dem Begriff „gebrauchen von Frauen“ umgehen – schließlich sind sie keine Verbrauchsgüter. Zweitens aber rauchen Männer kaum noch, und stattdessen sind man überall rauchende Frauen – und da könnten nun weibliche Spaßvögel durchaus auf die Idee kommen: „Nach dem Essen sollst du rauchen oder einen Mann gebrauchen.“

Der Gebrauch von Männern kommt durchaus in Mode. Vor einigen Tagen erst hörte ich von einer Wahrsagerin, die prognostizierte, der Männerverschleiß unserer Frauen würde ansteigen. Wie stark nun der Pro-Kopf-Verbrauch pro Frau ansteigen würde, wurde mir zwar nicht klar, aber immerhin – die Zahlen steigen nach Schätzungen von „maximal zwei bis drei“ auf gegen 20 bis 30, verteilt auf ein Frauenleben. Dividiert man 40 sexaktive Frauenjahre durch 20 Männer, reicht einer im Durchschnitt immer noch für zwei Jahre, also gehen Frauen nicht einmal verschwenderisch mit der Ressource „Mann“ um.

Selbst vornehme Damen sprechen offen aus, was andere bereits stillschweigend praktizieren: „Selbst, wenn man ein ausgezeichnetes Gericht gegessen hat, möchte man am nächsten Tag nicht das Gleiche essen, nicht wahr?“, sagte vor einigen Jahren eine der bekanntesten Society-Frauen Frankreichs.

Männer, vor allem solche, die wirklich attraktiv sind und wissen, was Frauen wollen, müssen offenbar umdenken: Da Date von heute Abend ist nicht mehr, wie früher, unbedingt auf tiefgründige Erforschung der Ehe- und Familientauglichkeit ausgerichtet, sondern kann auch dazu dienen, sofort die Bettqualitäten der Galane in Anspruch zu nehmen. Das einst bei Frauen so verpönte Hybrid-Dating praktizieren sie nun selbst. Sollte also ein Ehekandidat dabei sein, wird er mal auf die Vormerkliste „Zwecks Partnerschaft“ gesetzt, sollte er sich hingegen als sportiver Charmeur erweisen, dann wird er ins Bett gelockt.

Nein, das ist nicht überall und immer so – Männer wie auch Frauen dürfen also aufatmen – es gibt sie noch, die guten alten Begegnungen in Cafés, die nur dazu dienen, einander zu “beschnüffeln”. Aber immer öfter werden in Zukunft auch Männer feststellen: Sehr selbstbewusste Frauen bestellen nicht zweimal hintereinander das gleiche Menü – und die Telefonnummer? „Die von Ihnen gewählte Rufnummer ist uns nicht bekannt“, werden in Zukunft mehr und mehr Männer hören, die lediglich zum “Sofortverzehr” bestimmt waren.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Flirttipps im Alltag, Kurioses & Fun
veröffentlicht am: 14. Juli 2011 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Fünf Gründe, Gelegenheitssex auszuprobieren

Viele Flirts, viel Sex – wenn man neugierig ist

Polyamorie – die neue Masche

Wie viel darf eine Frau in der Liebe wagen?

Schenken Frauen über 40 den besten Sex?

Kann man Männer „garantiert“ einwicklen?

Himmelfahrt oder Höllenfahrt für Männer?

Kachelmann – der Prozess und die Gefühle

Was ist wirklich wichtig beim Flirten?

Illusionen der Liebe

Sex und Erotik Forum und Chat