Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Und ewig grüßt das Sugarbaby

Und ewig grüßt das Sugarbaby – oder was du nötigenfalls als solide Frau von einem Sugar Baby lernen kannst.

Ich erinnere mich bei “schrägen Beziehungen” häufig an den Spruch eines alten, weisen Spekulanten: “Es ist besser, an einer guten Sache mit 25 Prozent beteiligt zu sein als an einer schlechten mit 100 Prozent.” Kurz zuvor, so die Legende, soll man ihm zugetragen haben, das seine jugendliche Geliebte sich noch von drei weiteren Männern „aushalten“ ließ.

An diese Geschichte musste ich denken, weil die FAZ gerade mal wieder über „Seeking Arrangement“ schrieb – das ist jene verruchte Seite, auf der die Sugar Babys mit den Sugar Daddys zusammengebracht werden. Und natürlich geht es wieder mal um die Frage: Ist es Prostitution, sich von einem wesentlich älteren Mann aushalten zu lassen? Und was, wenn die Frau erfinderisch ist und die Sache sozusagen mehrgleisig betreibt, sodass der Mann am Ende nur zu „25 Prozent an der Dame beteiligt ist?“ Wird es dann zur Prostitution?

Merkwürdig – die Menschen wollen immer, dass jemand etwas „ist“. Man ist Mieter oder Vermieter, heterosexuell oder homosexuell, oder eben eine Hure oder eine Solide. Doch zählt das wirklich? Ist es das Etikett, das man trägt? Oder ist es die Art, in der man mit Menschen umgeht?

Ich will euch heute verraten, was zählt, und es ist ganz einfach: Wenn du ein Date hast, oder deinen Lover empfängst, oder sonst irgendetwas mit einem Mann vorhast – egal was es auch ist – dann nimm ihn erst und versuche, ihn zu verstehen. Das gilt für für ernsthaft partnersuchende Friseurinnen und Pastorinnen ebenso wie für Escorts und Sugar Babys.

Du kannst das Verhalten der Sugar Babys für dich nutzen

Der Erfolg von Sugar Babys und anderer Geliebter auf Zeit liegt ja nicht darin, dass sie dem Mann erlauben, sich von Zeit zu Zeit in ihre Vaginen zu entleeren, sondern darin, sich rundum in einer wundervollen Illusion wohlzufühlen. Was dabei für eine „solide“ partnersuchende Frau als Lehre abfällt? Je ernster du den Mann nimmst, je tiefer du dich in seine Gefühle einschleichst und je sinnlicher er dich in Erinnerung behält, wenn er fortgeht, umso mehr sehnt er sich danach, noch einmal zu dir zu kommen. Und manche bleiben dann eben für immer – ganz solide.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Erotik, Sex & Partnerschaft
veröffentlicht am: 20. Oktober 2014 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Gramse: Hurenverbot in Lianes Bar geändert

Wie Männer kriminalisiert werden sollen

Der Escortservice: Seriös, diskret und anspruchsvoll

Miss Travel und die Reise zum Vögeln

Die Dinnerhure und ihre Dates

Wie Zucker ist ein Sugar Baby?

Warum reiche Männer wenig Sex haben, aber tollen Sex wollen

Die drei Bösen „P“ – heute Prostitution

Nikolaus, Krampus, brave Mädchen und böse Jungs

Massagesalons – erotische Angebote oder Therapie?

Sex und Erotik Forum und Chat