Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Auf der Zeitreise: Dating mit über 45

ueber45_1.jpg

„Das Wichtigste, wenn du über 45 bist, ist deine Dinge selbst in die Hand zu nehmen“ – eigentlich ist dieser Satz selbstverständlich. In einem bestimmten Alter sollte man sich darüber klart sein, was man will – oder sagen wir mal. „was man jetzt will“ – denn zumeist sind die turbulenten Zeiten nun vorbei, in denen man entscheiden musste, ob und wie viele Kinder man wollte und wie sich dies mit den Berufen der Partner vereinbaren ließe.

Die Dinge selbst in die Hand zu nehmen ist für viele Geschiedene schwer – denn nicht nur ihre Welt verändert sich damit schlagartig – auch die Welt „da draußen“ hat sich verändert. Frauen gehen anders vor, um sich darzustellen, Männer sind gar nicht so verfügbar, wie man es sich dachte – aber das Schlimmste für alle ist, die Zeit vorwärtszudrehen – Dating mit 25 ist anders als mit 45 – offener, direkter, unmittelbarer. Das eigene Verhalten, das vor 20 Jahren noch als sehr erfolgreich eingestuft wurde, versagt heute: Geheimnisvoll zu sein und die Telefonnummer in ein Rätsel zu verpacken, beispielsweise. „Es ist, als wäre man in eine Zeitmaschine gesteckt worden“, sagte mir einmal eine Dame – „man kennt sich einfach nicht mehr aus“.

Noch etwas ist völlig unakzeptabel: Ansprüche anmelden. Jeder Mensch über 45. Ob Frau oder Mann – man muss sich klar sein, dass Kompromisse zum Ziel führen, nicht aber Ansprüche. Kleine Kratzer an Körper und Seele gehören nun mal zum Leben – und warum sollte man sie nicht in Kauf nehmen, wenn man gut mit ihnen leben kann?

Die Fragen im Vordergrund bleiben zwar dieselben – „sieht sie oder er gut aus?“, „werde ich schöne Tage und lustvolle Nächte mit ihr oder ihm haben?“ Indessen kommen nun auch andere Fragen aus dem Hintergrund auf: „Kann ich nun mal endgültig mit ihm alt werden?“, „wie sieht unsere wirtschaftliche Situation im Rentenalter aus?“

Ein Teil der Frauen über 45 – auch dies ist interessant – will gar nicht mehr Heiraten – noch nicht. Man will die eigene Sexualität solange ausleben, wie sie noch lichterloh brennt – und dies durchaus mit wechselnden Partnern. Zehn Jahre später wird sich dies vielleicht ändern – doch was macht es schon aus? Was man gehabt hat, hat man gehabt – und wer mit 45 noch reichlich Partner fand, findet sie mit 55 auch noch.

Übrigens kann einen wirklich der heilige Zorn befallen, wenn man mit den Geschäftsführern oder angeblichen Datingexperten von Singlebörsen und Online-Partnervermittlungen spricht: Sie realisieren überwiegend gar nicht, dass Menschen ab 45 völlig andere Bedürfnisse an eine Partnerschaft haben als 25-Jährige. Wer nun sagt: Nimm doch eine Agentur für Menschen ab 50, der liegt genau so falsch: Im Prinzip wird hier mit dem gleichen abgestandenen Wasser gekocht wie überall sonst auch – und als „Silbersurfer“ will man sich ja mit 50 nun auch noch nicht einstufen lassen – dazu fühlen sich die meisten Menschen noch viel zu jung.

Geschreiben nach der Lektüre dieses interessanten Artikels.

Foto: © CC 2007 by steve punter

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Beziehung & Partnerschaft, Rund um die Liebe
veröffentlicht am: 14. Februar 2009 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Vom Blödsinn der Anbieter beim Online-Dating

Traumfrau verpiss dich – keiner vermisst dich

Liebe – schenken, borgen, kaufen

Eine Frau aus dem Norden gefällig?

Was ist dir die neue Liebe wert?

Beziehungen basieren weder auf Sex noch auf Harmonie

Paare suchen – ja, was suchen sie eigentlich?

Heikle Liebesdinge – “Paar sucht”

Sexaffären, Sexsucht und der ganze Rest

Cougar – kein Kulturtrend, eher eine Sexsache

Sex und Erotik Forum und Chat