Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Partnerwahl: Nichts wissen macht nichts

Diese Woche habe ich mal wieder recherchiert, wie toll doch unsere Fachpresse ist, zum Beispiel:

Die Partnerwahl wird durch unterschiedlichste Faktoren beeinflusst, wobei unterbewusste Verhaltensweisen eine weit größere Rolle spielen, als sich die meisten frisch Verliebten eingestehen.

Das klingt richtig nett, nicht wahr? Man verrühre „unterschiedliche Faktoren“ mit dem „Unbewussten“ – und dann kommt heraus, warum wir unsere Partnerinnen wählten. Ja, warum denn nun, verflixt und zugenäht?

Der Autor des Artikels, aus dem ich zitiert habe, verweist auf einige mehr oder weniger fragwürdige Studien, um dann abschließend zu schreiben:

Wie der Geruchssinn, die Hormone und andere unauffällige Faktoren die Partnerwahl beeinflussen und welcher Teil der Partnerwahl tatsächlich einer bewussten Entscheidung unterliegt, ist bis heute nicht abschließend geklärt. Allerdings weist viel darauf hin, dass ein Großteil der Entscheidung auf unterbewusster Ebene abläuft.

Interessant zu hören: „Ist bis heute nicht abschließend geklärt“. Wie sollte es denn auch „abschließend“ geklärt werden? Will man die Menschen von der Pubertät bis zur Ehe beobachten, jede Wahl und Abwahl eines Partners untersuchen und möglicherweise dabei noch Hormon- und Gentests vornehmen? Man kann Menschen nicht anhand von Labor-Beispielen mit Studentinnen und Studenten bewerten – zumal, wenn keine konkrete Paarungsabsicht besteht. Nur das Leben schafft Fakten.

Könnte es nicht vielleicht so sein, dass die Person „A“ der Person „B“ irgendwie über den Weg läuft, dass beide liebebedürftig und paarungsbereit sind und ein Zusammenleben nicht so übel finden?

Mal klipp und klar, Freundinnen und Freude: Bei der Partnerwahl stehen nicht ein Dutzend Jungs oder Mädchen vor einem, aus denen man dann „wählt“, sondern irgendwie brummen mal zwei aufeinander und verlieben sich. Einfach so – auch wenn ihre Urinproben eigentlich dagegen sprächen und die Vernunft zuvor an der Garderobe abgegeben wurde.

Zitate aus: Heilpraxis

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Beziehung & Partnerschaft, Rund um die Liebe
veröffentlicht am: 24. August 2012 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Dating-Schwarzmaler und Co: Niemand braucht euch

Partnersuche: das Ziel nicht aus den Augen verlieren

Partnersuche: Entscheiden ist leicht

Mit mieser Laune zum Date – gut für Dich?

Und ihr Leben war Partnersuche …

Das Liebesschicksal – kann man es beeinflussen?

Flirtkultur im Eimer durch Internet-Dating?

Mut zur unvergänglichen Liebe

Frauen bleiben gerne Mädchen – oder doch nicht?

Auswahl ist ganz schlecht, oder?

Sex und Erotik Forum und Chat