Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben

Abzocke mit heißen Fegern – neue Mode?

Immer, wenn ich in meinem Büro vor meinem Nachrichtenterminal sitze, kommt mir ein Gedanke: Die Welt, die sich mir da präsentiert, ist restlos zur Scheinwelt verkommen. Kaum noch jemand geht auf den Grund der Dinge – alle reden an der Oberfläche, versuchen, gewisse Meinung durchzudrücken wie lästige Hausierer, und haben nur noch eins in den Augen: Euroscheine.

Wenn ich mich damit auch an euch wende, dann nur deshalb, um euch vor Schaden zu bewahren. Jede Laterne im Internet lockt die Motten an – aber ich glaube, man ist in solchen Situationen lieber Laterne als Motte.

Sex ist als Lockmittel ja nicht gerade neu, und kleine Gaunereien, die nach dem Gesetz nicht einmal strafbar sind, kreide ich nicht einmal an. Doch die Art von Werbung, die manche „Werbehelfer“ nun im Internet haben, spottet jeder Beschreibung. „Reife Frauen“, „Single Mütter“ und viele andere Lockvogelangebote wenden sich vor allem an lechzende Jünglinge, die vor allem einmal ihren Penis artgerecht anwenden wollen. Die Anzeigen verweisen in der Regel auf perfide Art darauf, dass Frauen grundsätzlich verfügbar sind: „Single-Mütter brauchen einen Sch…“, heißt es in einer der Anzeigen … einfach anmelden und F**) (Original-Bildauszug der Vorstufe einer Werbung oben und links. Die anzüglichsten Dinge wurden noch weggelassen).

Ist euch schon mal aufgefallen, dass die meisten anderen Abzocker grundsätzlich Mausefallen aufstellen, in denen junge, willige Frauen als Käsestückchen liegen? „Heiße Mädels“ werden da angeboten, oder gar „heiße Küken“ – die Küken waren übrigens so gegen 30 Jahre alt.

Wer bei Google „Sofortdates“ oder ähnliche eingibt: Bekommt gleich Appetit: „Sofortsex essen“ – was immer das bedeutet. Schnelle kostenlose Dates, „Dates sofort“, unkomplizierte Dates – wer darauf hereinfällt, landet nur im Glücksfall auf einer Seite, auf der wenigstens noch seriöse Dates angeboten werden – oder eben auf einer, auf der die „heißen Feger“ herumlungern wie die Miezen in Tüllgardinen auf dem Jahrmarkt.

Ich kann euch nur sagen: Fallt nicht darauf herein! Auch eine rein erotische Beziehung braucht eine Anlaufzeit und basiert auf Vertrauen. Wer schnellen Dates mit Sex und allem Drum und Dran offeriert, führt etwas im Schilde – und zumeist nichts Gutes.

Hinweis: das Bild oben wurde aus Jugenschutzgründen nur auszugsweise veröffentlicht, das Bilds links wurde aus gleichen Gründen retuschiert.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Abzocke und Abzocker, Aufrufe
veröffentlicht am: 17. Juli 2012 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Huren, Userdates, Sex-Dating – Puff und Internet

Sex beim ersten Treffen – oder wann?

Sex mit einer richtigen Frau

Das ewige Betrommeln durch E-Mail – ein Ärgernis

Frauen, mit denen Männer immer wieder Sex haben wollen

Mütter-Illusionen – pflegen oder ausmerzen?

Blind Dates, Schutz und Schutzengel

Wenn die Loreley mit Sex lockt

Wie viel älter darf er/sie denn nun sein?

Sex-Börse oder Hure – lockt das Internet?

Sex und Erotik Forum und Chat