Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Der wichtigste Körperteil für den Flirt

darkeyes.jpg

er Titel wundert euch? Nun, es gibt eine mehr als eindeutige Antwort auf die Frage, welches der wichtigste Körperteil für den Flirt ist, zu der ich euch drei Tipps gebe: Erstens, es handelt sich um zwei hervorstechende Merkmale des Körpers, zweitens ist der Durchmesser sehr variabel und gilt auch als Maßstab für den Erregungszustand beim Sex und drittes … seid ihr jetzt vermutlich auf dem Holzweg, wenn ihr auf erigierte Brustwarzen tippt.

Nein, der wichtigste Körperteil für den Flirt sind die Augen, und die Pupillen gelten auch als Anhaltspunkt für den sexuellen Erregungszustand. Meine eigenen Beobachtungen habe ich im Londoner Warenhaus „Harrods“ machen können, an einem Tag, an dem eine ganze Anzahl arabischer Prinzessinnen dort auf Shoppingtour ging. Denn obwohl die Körper und auch das Gesicht dicht verschleiert waren, konnte man weiterhin die Augen sehen – und die sprachen Bände, wenn ein attraktiver Mann vorbeiging.

Verlassen wir wieder die Welt des Orients und kehren wir zurück ins eigene Land: Der Flirt geschieht hauptsächlich mit den Augen, der Wangenmuskulatur, dem Mund und dem Haar, sowie ein wenig mit dem Halsansatz, den Schultern und den Ohren – so ist es jedenfalls bei Frauen.

Der Flirt beginnt dabei fast immer durch einen einladenden Blickkontakt, der aus einer kunstvoll geschminkten Augenumgebung bei weißhäutigen Frauen auch aus der Entfernung sehr auffällig ist – bei dunkelhäutigen Frauen wirken die Augen als solche auch ohne Schminktechnik auf die Entfernung. Dabei wirken Augenstellung, Augenfarbe, Größe der Pupille sowie Augenwinkel und Augenlid zusammen. Auf diese Weise lassen sich schamhafte, verträumte, sinnliche, begehrliche oder offene Blicke auf das Flirtobjekt erzeugen. Wie euch aus der Schilderung auffallen wird, lässt sich nur ein kleiner Teil beeinflussen – der sinnliche Seitenblick aber lässt sich durchaus einüben, und auch den Schlag und die Stellung des Augenlids kann man willentlich etwas beeinflussen, sodass sich unterschiedliche Flirtstimmungen auch ein wenig manipulieren lassen. Wichtig beim Flirt mit den Augen ist immer, die Wangenmuskulatur die gleiche Sprache sprechen zu lassen: Ein angedeutetes, sinnliches oder spitzbübisches Lächeln ist oft das Tor zur Erfüllung des Flirtversprechens. Oh, ich habe so viel vergessen? Ja, habe ich – das Gesicht ist groß, und natürlich spielen neben den bereits erwähnten Körperteilen wie Wangen und Mund auch noch Nase, Ohren und Kinn mit … von Zungen einmal ganz abgesehen.

Foto (modifiziert) © 2008 by Hoggheff

Wer mehr wissen will, sollte ein paar Zeilen bei der Redaktion von FlirtXpert hinterlassen. Dann schreibe ich auch noch über den Rest des Flirtens mit dem Körper.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Flirttipps im Alltag, Rund um die Liebe
veröffentlicht am: 6. Oktober 2009 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Wie bringt man Männer um den Verstand?

Warum auch Frauen flirten lernen sollten

Die Wahrheit über das Flirten

Flirttricks – nichts als ein großer Bluff?

Haben Frauen das Flirt-Pokerface?

Du bist nicht mein Typ! Wirklich?

Liebe, Liebe – nichts als Liebe?

Kriminaltango und Körperkontakt-Tango

Nackte Kerle – aber bitte für Frauen

Flirten mit Handschellen?

Sex und Erotik Forum und Chat