Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Was ist ein Kuss?

der-kuss.jpg

Was ist eigentlich genau ein Kuss (alte Rechtschreibung: “Kuß”)? Das Wikiwörterbuch definiert den Kuss wie folgt:

Ein Kuss ist die Berührung der Lippen auf die Lippen oder beliebige andere Körperteile einschließlich der Zunge und der Geschlechtsorgane eines anderen Menschen oder einen, durch diese Geste geliebten oder verehrten Gegenstand.”

Laut Meyers Online Lexikon leitet sich der Kuss vermutlich wie bei den Tieren von der Mund-zu-Mund Fütterung (Kussfütterung) ab.

Andere Theorien gehen davon aus, dass die Steinzeitmenschen den Kuss erfanden: Sie sollen sich den Schweiß vom Körper geleckt haben, um bei großer Hitze ihren Durst zu stillen. Die am häufigsten verbreitete Kuss-Theorie ist, dass der Kuss Erinnerungen an Mutterbrust beim Stillen hervorruft.

Chemisch betrachtet besteht ein Kuss aus 61 Milligramm Wasser, 0,7 Milligramm Eiweiß, 0,16 Milligramm Drüsensekret, 0,45 Milligramm Salz und 0,76 Milligramm Fett.

Nach der “Kuss-Chemie” mal wieder etwas fürs Herz: Ein unbekannter Dichter hat den Kuss sehr charmant in einem Kuss-Gedicht beschrieben:

Ein kleines Kuss-Gedicht

Der Menschheit größter Hochgenuss
ist ohne Zweifel wohl der Kuss.
Er ist beliebt, er macht vergnügt,
ob man ihn gibt, ob man ihn kriegt.

Er kostet nichts, ist unverbindlich
und vollzieht sich immer mündlich.
Hat man die Absicht, dass man küsst,
so muss man erst mit Macht und List
den Abstand zu verringern trachten
und dann mit Blicken zärtlich schmachten.

Die Blicke werden tief und tiefer,
es nähern sich die Unterkiefer.
Man pflegt dann mit geschlossenen Augen
sich aneinander festzusaugen.

Jedoch nicht nur der Mund allein
braucht eines Kusses Ziel zu sein.
Man küsst die Wange und die Hände
und auch noch and’re Gegenstände,
die ringsherum mit Vorbedacht
sämtlich am Körper angebracht.

Auch wie man küsst, das ist verschieden,
im Norden, Osten, Westen, Süden.
So mit Bedacht und mit Gefühl,
der eine heiß, der and’re kühl.
Der eine haucht, der and’re schmatzt,
als ob ein alter Reifen platzt.
Hingegen wiederum der Keusche
vermeidet jegliche Geräusche.
Der eine kurz, der and’re länger,
den längsten nennt man Dauerbrenner.

Ein Kuss ist, wenn zwei Lippenlappen
in Liebe aufeinander klappen
und dabei ein Geräusch entsteht,
als wenn die Kuh durch Matsche geht.

Synonyme für den Kuss:

  • Bussi
  • Schmatzer
  • Schmatz
  • Küsschen
  • Küsslein
  • Küssi
  • Küssel
  • Kussel
  • Müntschi
  • Pussl
  • Söten
  • Knutscher
  • Bützchen

Synonyme für küssen:

  • Knutschen
  • Busserln
  • In den Kopf beißen
  • Rumlecken
  • Bützen
  • Ablecken
  • Abschmatzen
  • Abbützen

Küssen ist gesund
Können Deutsche nicht Küssen?
Mehr Kuss-Gedichte
Bild: Quelle

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von d_the_p (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Rund um die Liebe
veröffentlicht am: 21. Juli 2008 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Kuss-Wissen: Küssen ist gesund

Kuss Gedicht – Küssen will ich

Der letzte Kuss und “Die Toten Hosen”

Der erste Kuss – ein Gedicht

Küssen vom Scheitel bis zur Sohle?

Kussratgeber und Kusslehrerin: Fehlanzeige

Wohin soll ich dich küssen, Gramse?

Ist der Mund nur zum Küssen da?

Der Kuss – wenn die Zunge eindringen darf

Hingebungsvoll küssen – und nicht denken

Sex und Erotik Forum und Chat