Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Eine Flirtanleitung für konservative (Weihnachts)-Partys

Warum eigentlich für Weihnachtsflirts? Das weiß kein Mensch so genau, aber wer Mitglied mindestens einer Belegschaft ist und darüber hinaus Mitglied in drei gemischtgeschlechtlichen Vereinen, der hat allerlei Flirtmöglichkeiten. Nicht zu vergessen die schreckliche Einladung beim Großmütterlein, bei der manchmal entheiratete, lustbetonte Tanten und notgeile Cousinen anwesend sind. Soweit sie keine Blutsverwandten sind, müsst ihr nicht mal moralische Bedenken haben, falls sie euch ins „kleine Zimmer“ zerren.

Tipp 1: Zeige dich beim Eintreten

Keine Scheuklappen. Zeige dich und sei neugierig. Gehe im Raum herum, wenn du kommst, gehe zu Gruppen und Grüppchen. Zeig einfach, dass du da bist. Und vor allem: Stell fest, ob jemand an dir interessiert ist.

Tipp 2: Stell dich gut auf

Wenn es ein großes Fest ist: mitten im Raum oder in der Nähe des Buffets. Wenn du sitzen musst oder willst: Setz dich irgendwo hin, wo du ins Volk schauen kannst, und sieh zu, dass viel Licht auf dich fällt.

Tipp 3: Flirte kurz mit der schönsten (auch verheirateten) Frau

Sobald du mit einer schönen oder attraktiven Frau flirtest, gehen die Blicke anderer Frauen hoch: ja, wenn DIE mit ihm spricht, dann ist er wahrscheinlich begehrt. Partys sind lang. Du hast noch genug Zeit, noch mit einer Frau zu flirten, die solo ist. (Gilt umgekehrt auch für Frauen).

Tipp 4: Benutze wundersame Ausdrücke

Neulich hörte ich den Begriff „Fligs“ (Flirt-Gesten)- damit kannst du jemanden verblüffen, zumal, wenn es im ersten Moment wie „Ficks“ klingt. Jeder wird dich fragen, was Fligs sind. Du könntest auch sagen „Oh, ich rede nicht wie ein Wasserhuhn“ – oder ein anderes Idiom verfälschen. Der Weihnachtsmann könnte ein Mainachtsmann werden und so weiter. Hauptsache, jemand lacht oder fragt zurück.

Tipp 5: Suche Augenkontakt und halte ihn

Viele Menschen, die auf Partys gehen, warten darauf, angesprochen zu werden, Ihr Blick gleitet suchend über die Massen.
Wenn du den richtigen Moment abpasst, bekommst du Augenkontakt. Halte ihn. Wenn du als Mann Glück hast, spricht sie dich an. Sonst tust du’s eben.

Tipp 5: Rede mit völlig Fremden

Rede mit allen, egal wie sie aussehen und ob du sie willst oder nicht. Misch dich ein, wenn du etwas Interessantes oder Witziges zu sagen hast. Beobachte dabei, ob sich jemand für dich interessiert.

Tipp 6: Stelle interessante Fragen und höre dann zu

Wenn du eine Frage stellst und anschließend wirklich aufrichtig zuhörst, glaubt der (die) andere, das ihr beide etwas teilt. Das ist gut, um echtes Vertrauen aufzubauen. Wie es dann weitergeht, ist offen. Aber der Anfang ist mal gemacht.

Meine Weisheiten habe ich diesmal übrigens diesmal von einem konservativen Flirt-Coach. Die meisten gelten für Frauen und Männer.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Flirttipps im Alltag, Kurioses & Fun
veröffentlicht am: 11. Dezember 2014 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Dating-Methoden und Flirt-Methoden – funktioniert das?

Mann: Furcht und Scham – beides nützt und schadet

Flirten ist eine Gesprächsform – kein Ereignis.

Die Flirtpersönlichkeit

Heftiger Flirt – gut für dich?

Ein folgenschwerer Flirt-Irrtum: ständig betrommeln

Dating – Lernen in der Praxis

Die Symbole, die zur Liebe führen

Der aktuelle Flirt-Tip: Smirting

Frauen lassen die Jalousien herunter – und spielen dann „Frau“

Sex und Erotik Forum und Chat