Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben
Im Test:
SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen

Darf sich Frau einfach einen Mann nehmen?

sex und der gummibbaer

Die Frage ist so heikel, dass ich mich zuerst gefragt habe, ob ich sie hier überhaupt stellen soll – aber die Realität überholt jeden von uns dann und wann – und jetzt sind sie eben da, die Fragen: “Darf sich Frau einen Mann zum Vernachen nehmen?”, so nach dem Motto: “Bonbontüte aufmachen, süßen Mann vernaschen, Bonbontüte entsorgen“. Zweifel im Vorfeld? Furcht vor dem „nachher“? Was bleibt von Mann? Die sehnliche Erinnerung an den Genuss oder das schlechte Gewissen, eigentlich nicht so richtig mit der “Ware Mann“ umgehen zu können?

Ich versuche mal, die Sache in ein neues Licht zu rücken – geht ihr mit?

Früher, als die Sache noch umgekehrt lief, haben Männer nicht lange gefackelt – wo der Schimmer eines Willens zu erkennen war, da fand sich auch ein Weg. Ganze liebe Männer machten hinterher noch Frühstück – der Rest verzichtete darauf, sich bei Tageslicht anzusehen, was der Abend eingefahren hatte – und schmiss die Frauen bei Nacht und Nebel wieder raus – erst dann merkten sie, was sie wirklich waren: Lustobjekte und oft nicht einmal das.

Sollten es die Frauen diesen Männern nachmachen? Ich meine: nein. Ich denke jede Begegnung sollte ehrlich, liebevoll und sinnlich sein – schließlich will man ja keinen Bankkredit von dem Mann, sondern schönen Sex. Den allerdings muss man sich auch leisten können, denn das Geheimnis jeder erfolgreichen Kurzzeitbeziehung heißt: „Viel geben – viel nehmen“. Frauen, die eine Buchhaltermentalität an den Tag legen, werden kaum glücklich damit – so nach dem Motto „erst mal will ich was sehen, dann bekommt er vielleicht eine kleine Gratifikation“. Also: wenn, dann immer vorbehaltlos alles und immer schön für beide – das volle Programm.

Zwei Dinge darf man nie aus den Augen verlieren: Die Psyche muss damit leben können und der Körper damit überleben – und zwar ungeschwängert. Für den Körper kann man etwas tun – und für die Seele?

Tu, was jeder Gesundheitsspezialist rät: wenn Sünde, dann aus vollem Herzen. Halbherzig, zweifelnd oder gar ängstlich genießt man nicht wirklich. Die Entscheidung aber musst du schon selbst treffen –und wie ich schon sagte: dann bitte aus vollem Herzen. Ach ja – und noch etwas: Eine echte Lady sollte handeln wie ein wahrer Gentleman: Genießen – und schweigen.

So – und was bitte, meint ihr dazu?

Bild: strict © (not a CC) 2008 by sehpferd, Germany



Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
von Gebhard Roese (alle Beiträge ansehen)
Kategorie(n): Rund um die Liebe, Sex & Partnerschaft
veröffentlicht am: 12. Juni 2008 (RSS 2.0, trackback
)

Ähnliche Beiträge

Nackt oder frivol bei der Liebe?

Online-Dating: Ein Frauengeheimnis gelüftet

Liebe, Liebe – nichts als Liebe?

Nachtgedanken zur Frauenliebe

Flirten mit Handschellen?

Männer bockelhart – Frauen butterweich?

Hey Mann, Traumfrau gesucht?

Parfümieren oder nicht?

Wie sagt man es eigentlich dem Mann?

Eine Frau aus dem Norden gefällig?

Sex und Erotik Forum und Chat