FlirtXpert - Experten & Singles schreiben über Flirt, Dating & Verlieben 2000 Flirt-Beiträge

Suchen heißt jeden Tag auf das Finden vorbereitet sein

Berlin, den 02. Dezember 2015
bueroliebe.jpg

Etwas, das euch bestimmt schon mal aufgefallen ist: Da beklagt sich jemand, dass er keinen Partner oder keine Partnerin findet. Fragt man dann, ob sie oder er eigentlich sucht, dann bekommt man verblüffende Antworten, nur diese nicht: „Ja, ich suche bewusst, aber nicht offensiv und bin täglich darauf vorbereitet, meinen Partner zu finden“.

Damit ihr mich nicht falsch versteht: Es geht nicht um die verkrampfte Suche jener, denen die emotionale und sexuelle Bedürftigkeit schon im Gesicht geschrieben steht – dafür gibt es inzwischen Fernseh-Kuppelshows. Es geht darum, sich ein Zimmerchen im Hirn freizuhalten, in dem man unverkrampft, aber stets bereit, einen Menschen empfangen will.

Frauen haben es angeblich leicht – aber handeln sie auch immer danach? Insbesondere die Frauen über 40 behaupten ja, dass sie kaum noch Chancen hätten, die Männer sowieso nur an Sex interessiert wären und … und … und – ich nehme an, ihr habt schon einmal jemanden gehört, der so etwas sagt.

Doch halt – berücksichtigst du alles, was möglich ist?

-Sich jeden Tag so zu kleiden und zu schminken, dass du begehrenswert aussiehst?
-Dein Verhalten so einzurichten, dass andere dich liebenswert finden?
-Gespräche zu suchen, wann immer es möglich ist?
-In Konferenzen und anderen Zusammenkünften durch dein Auftreten zu brillieren?
-Kleine Flirts zu suchen? Je mehr Flirts du hast, umso mehr Menschen werden auf dich aufmerksam.
-Anderen zu sagen, dass du Single bist und das wirklich irgendwann einmal aufgeben willst, wenn du den Richtigen findest?
-Auch mal einem Mann dezent zu sagen, wie du seine Arbeit, sein Auftreten oder seine Kleidung bewunderst?

Selbstverständlich gelten die Ratschläge für Frauen jeden Alters – und bei Männern ergeben sich ähnliche Möglichkeiten. Nur – Frauen nutzen noch viel zu wenig die Chance, „sich selbst „an den Mann zu bringen“. Ein geschicktes „Selbstmarketing“ ist aber allemal besser als der Blödsinnsspruch, den man allenthalben von Frauen liest: „Ich suche doch gar nicht - ich möchte bitte gefunden werden“.

Euer Autor Gebhard

Auf in die Praxis: